Mirjam Prahst Martinez zurück

Wieder erfolgreich bei Wettkämpfen

Nach ihrer schweren Hirnoperation im letzten Jahr und erfolgreichen Implantation eines Hirnschrittmachers plus der damit verbundenen langen Trainings- und Wettkampfpause hat sich Mirjam Prahst Martinez jetzt wieder erfolgreich im Wettkampfgeschehen der Behinderten zurückgemeldet. Schon im März hatte sie an einem Schwimmfest in Chemnitz zur Vorbereitung auf die Wettkampfsaison erfolgreich teilgenommen und sich in allen Läufen den ersten Platz sichern können.
Nun waren die alle zwei Jahre stattfindenden Landesmeisterschaften Lange Strecke in Karlsruhe dran. Obwohl es sehr hart für alle Schwimmer war, da alle Läufe an einem Tag geschwommen wurden, sprich erst Vorlauf und kurz darauf schon das Finale, war es ein sehr erfolgreicher Wettkampf für alle Beteiligten und der Spaß kam auch nicht zu kurz.
Mirjam Prahst Martinez war für die 50m Schmetterling, 200m Freistil und 200m Rücken gemeldet. Im Vorlauf 50m Schmetterling konnte sie noch ihre Konkurrentin gut schlagen, jedoch im Finale fehlte einfach noch die Kondition und so musste sie sich auf den letzten Metern am Anschlag um Haaresbreite geschlagen geben und erhielt somit eine Silbermedaille. Bei den 200m Freistil war die Goldmedaille nie in Gefahr und so stand sie dann auch bei der Siegerehrung freudestrahlend auf dem ersten Podest. Bei den 200m Rücken haben dann im Finale die Nerven leider nicht mehr mitgemacht und sie musste wegen Frühstarts disqualifiziert werden. Auch wenn die Zeiten noch nicht wieder ihrem früheren Leistungsstand entsprechen, aber der erste Schritt ist gemacht.
Jetzt stehen die Landesmeisterschaften Niedersachsen in Braunschweig an und dort muss sie ihre Zeiten noch weiter verbessern, damit sie die Qualifikation für die Internationalen Deutschen Meisterschaften im Mai in Berlin erreicht.