Mit Unentschieden zufrieden

1. Herren des TCS spielten 3:3

Die 1. Herrenmannschaft des TC Sommerbostel war mit dem 3:3 beim TC Jesteburg/Nordheide zufrieden, zumal Spitzenspieler Philip Tasche krankheitsbedingt fehlte und somit alle Spieler aufrücken mussten. Hervorzuheben waren die Leistungen von Timo Feldgiebel und Ersatzspieler Sebastian Soeffky, die ihre Einzel und das Doppel 2 in zwei Sätzen gewinnen konnten. Mannschaftsführer Alexander Kuhlmann konnte allerdings gegen Jonas Kuwert, der in der deutschen Rangliste Position 310 belegt, keine entscheidenen Punkte machen und verlor sein Spitzeneinzel in zwei Sätzen. Spannend machten es jedoch nochmals Kuhlmann/Sebastian Tasche im Doppel 1 gegen die beiden Spitzenspieler Kuwert/Aldag. Zweimal in Führung liegend wurde das Doppel mit 6:7/4:6 trotz starker Spielweise an die Jesteburger abgegeben. Die 2. Herrenmannschaft in der 1. Bezirksklasse hatte den MTV Coppenbrügge zu Gast und spielte ebenfalls 3:3 Unentschieden. Es punkteten in den Eineln Sebastian Soeffky und Lars Markgraf und das Doppel 2 Markgraf/Julius Deumann. Die Herren 30 hatten in der 1. Bezirksliga den TC Scharrel zu Gast. Hier konnte sich lediglich Hartmut Lentz deutlich mit 6:1/6:0 gegen Oliver Bauer durchsetzen, während Henning Kaiser und Markus Becker ihre Einzel denkbar knapp in drei Sätzen abgeben mussten. Den zweiten Punkt holte das Doppel 1 Kaiser/Lentz. Höchst dramatisch kämpfte das Doppel 2 Marc Wendt/Norman Schwarzkopf um den dritten Punkt. Ein 6:3 im ersten Satz und 4:1 im zweiten Satz ließ hoffen, jedoch das Spiel kippte. Im Tiebreak wurde der 2. Satz mit unglaublichen 21:19 verloren. Auch der Tiebreak im dritten Satz ging leider äußerst spannend an die Gäste aus Scharrel, sodass das Ergebnis 2:4 lautete.
Die Herren 40 II siegten beim VfL Hannover in der 2. Bezirksklasse mit 4:2. Für die Punkte sorgten Tillmann Schmieta, Michael Wurm und Mathias Strauß sowie das Doppel 1 Schmieta/Wurm. Die Herren 50 in der Verbandsklasse erreichten in der Tat gegen den Renomierclub DTV Hannover ein 3:3. Jürgen und Dieter Zerner punkteten in den Einzeln und Jürgen Zerner/Ulrich Kokott ließen sich das Doppel 1 nicht nehmen. Dass die Gäste vom DTV, wenn es gegen einen Dorfverein eng wird, natürlich den Oberschiedsrichter einfordern, muss man zwangsläufig hinnehmen.
Die Herren 55 in der 1. Kreisliga gewannen in Berenbostel mit 4:2. Dr. Jochen Gerns und Wolfgang Zeugner sorgten für die Punkte in den Einzeln, sodass es 2:2 stand. Zwei geschickt aufgestellte Doppel mit Wilfried Busche/Uwe Henze und Gerns/Zeugner holten in Zweisatzsiegen zwei weitere wichtige Punkte.
Die Damen 40 in der Verbandsklasse hatten Heimvorteil und schickten TC Winsen/Aller mit 4:2 auf die Heimreise. Keine Probleme hatte Spitzenspielerin Anja von Hörsten mit 6:2/6:0. Kurios verlief das Spiel von Brigitte Große gegen Petra Büker mit 6:1/1:6/6:0. Im ersten Punktspiel für den TC Sommerbostel schaffte Christin Marberg mit 6:0/6:0 den richtigen Einstand und für ihre Gegnerin Marina Ebeling die Höchststrafe. Das Doppel 1 von Hörsten/Dagmar Zerner holte in einem deutlichen Zweisatzsieg den 4. Punkt, ein guter Start für die Aufstiegsmannschaft.