Mounted-Games-EM

Bei einem ihrer EM-Läufe: Lotte Lindenburger auf „Heldige“.

Brelinger Reiterinnen aus Luhmühlen zurück

Vom 25. bis 31. Juli warenmit Lotte Lindenburger und Isabella Dehning zwei Reiterinnen aus Brelingen zur Mounted-Games-EM nach Luhmühlen gefahren. Isabella mit ihrem Pferd „Princess“ und Lotte mit ihrem Pferd „Heldige“ starteten im Einzelwettbewerb in der offenen Klasse (ohne Altersbeschränkung), wo sie im Wettstreit gegen die europäische Konkurrenz sich im Mittelfeld bzw. gehobenen Mittelfeld behaupten konnten, wobei Lotte ihren Finallauf (H-Finale) gewinnen konnte. Fanden die Wettkämpfe zu Wochenbeginn noch auf zwei Rasenplätzen statt, so verlagerte sich das Turniergeschehen anschließend auf den extra für diese Veranstaltung verlängerten Sandplatz der Arena. Von der großen Zuschauertribüne aus wurden die Teilnehmer lautstark angefeuert. Mit den Fahnen der Nationen und entsprechenden Gesängen machten die Zuschauer ordentlich Stimmung, so dass Reiter und Pferde vom EM-Feeling angespornt die Wettkämpfe angingen.
Im Mannschaftswettbewerb in der offenen Klasse konnte sich Deutschland nach vier Vorläufen für das A-Finale qualifizieren, in dem die besten sechs Mannschaften des Turniers den Europameister ermitteln. Nach dem ersten Durchgang des A-Finales noch auf dem zweiten Platz liegend, wurde Deutschland in der Gesamtwertung Dritter. Europameister wurde England gefolgt von Frankreich. Damit endete eine Woche mit rasanten, spannenden Spielen, bei der über Ländergrenzen hinweg neue Freundschaften entstanden sind.