MTV-Damen geben sich keine Blöße

Wessel bei 6:0-Sieg in Kiel nur partiell zufrieden

(sb). Die erste Fußball-Damenmannschaft des Mellendorfer TV hat am vergangenen Sonntag einen 6:0-Auswärtssieg bei Holstein Kiel II eingefahren. Wirklich zufrieden war der Trainer des Regionalliga-Teams, Sebastian Wessel, dennoch nicht. „Spielerisch haben wir nur phasenweise überzeugt und über die gesamten 90 Minuten einfach zu kompliziert gespielt“, monierte der Coach nach der Begegnung. Das Ergebnis gehe auch in dieser Höhe völlig in Ordnung und eigentlich hätten noch „zwei, drei“ Treffer mehr erzielt werden müssen. Zunächst hatten die Mellendorferinnen allerdings Glück, nicht früh in Rückstand zu geraten: In den Anfangsminuten verfehlte eine Kieler Spielerin das leere MTV-Gehäuse; Torhüterin Sonja Reinhardt war zuvor regelwidrig angegangen worden.
„Danach haben wir das Spiel aber in den Griff bekommen und schnell die Weichen für den zweiten Saisonsieg gestellt“, sagte Wessel. Der Führungstreffer gelang Janina Spaude, die den Abpraller eines Lattentreffers von Besarta Shabani verwertete (28. Minute). Nur eine Minute später bauten die Mellendorferinnen ihre Führung aus, als Shabani nach einem Pass von Franziska Knopp vor dem Tor die Nerven behielt. Noch vor der Pause entschied Kristina Gluth die Partie endgültig: Sie störte die Kieler Torhüterin nach einem Rückpass und blockte den Ball mit dem Fuß, von wo aus das Spielgerät seinen Weg ins Tor fand (38.).
Auch nach der Pause ließ der MTV keinen Zweifel an seiner Überlegenheit, versäumte es aber, mehr als drei Tore zu erzielen. Das Tor zum 4:0 gelang Laura Hinz, die in der 56. Minute von einem Torwartfehler profitierte und den Ball nur noch ins leere Tor einschieben musste. Das halbe Dutzend voll machte wiederum Spaude, die ihren zweiten und dritten Treffer des Tages erzielte. Erst war sie nach einem Diagonalpass von Franziska Unzeitig erfolgreich (58.), den Schlusspunkt setzte sie sieben Minuten vor Ende der Begegnung auf Vorlage von Danaila Navarro-Leòn. Zwei Pfostentreffer verhinderten eine noch höheres Ergebnis.
Nach dem Auswärtssieg steht der MTV auf mit sieben Punkten und elf zu drei Treffern aus drei Partien noch ungeschlagen auf dem dritten Tabellenplatz. Am kommenden Wochenende empfängt die Wessel-Elf den neuntplatzierten FFC Oldesloe II. Anstoß im Wedemark-Stadion wird um 13 Uhr sein. „Wir wollen alle unsere Heimspiel gewinnen, damit dürfte die Zielsetzung gegen den Aufsteiger klar sein“, blickte Westphal voraus. „Wenn meine Mannschaft eine ähnliche Leistung wie gegen Kiel abrufen sollte, wird ein Sieg im Bereich des Möglichen sein“, erklärte er. Bei Holstein Kiel II spielten die Damen des Mellendorfer TV in folgender Aufstellung: Reinhardt – Rose (66. Böhlke), Seybusch, Arend, Unzeitig – Hinz, Knopp, Spaude, Shabani, Navarro-Leòn – Gluth (75. Struckmeier).