MTV-Damen verpassen Schützenfest

Die MTV-Damen, hier mit Hannah Marquard (links), gewannen am Sonntag auch das zweite Regionalliga-Spiel im Jahr 2011. (Foto: S. Birkner)

Seybusch-Elf feiert sicheren 3:0-Heimsieg

(sb). Wenn die Mellendorferinnen ihre Torchancen konsequent genutzt hätten, hätte sich Holstein Kiels Zweitvertretung auch über ein zweistelliges Ergebnis nicht beschweren können. Die Regionalliga-Damen des MTV gewannen am vergangenen Sonntag im Wedemark-Stadion trotz einer Reihe ausgelassener Chancen souverän und hochverdient mit 3:0 gegen völlig überforderte Kielerinnen. Den Torreigen gegen den Tabellenzehnten eröffnete Besarta Shabani nach weniger als einer Viertelstunde. Danaila Navarro-Leòn erhöhte nach nur 17 Minuten per Strafstoßtor auf 2:0, bevor Kristina Gluth kurz vor dem Halbzeitpfiff für die endgültige Entscheidung sorgte. In der Tabelle lässt der Sieg die Mellendorferinnen weiter klettern: Mit dem Dreier haben die MTV-Damen aus 13 Begegnungen 30 Punkte geholt. Sie stehen bei 39 zu 14 Treffern auf Platz drei der Tabelle und haben derzeit einen Zähler Rückstand auf Tabellenführer TSV Havelse und den zweitplatzierten MTV Eintracht Immenbeck. Weil die Mellendorferinnen allerdings zwei Spiele weniger absolvierten als die beiden Konkurrenten, hat die Elf von Trainer Harald Seybusch beste Chancen, in den nächsten Spielen auf Platz eins der Tabelle vorzurücken. Am kommenden Sonntag reist der MTV zum FFC Oldesloe II, den die Mellendorferinnen im Hinspiel nach Treffern von Franziska Knopp und Aileen Osterwold mit 2:0 besiegten. Das nächste Heimspiel findet dann am Sonntag, 3. April statt, wenn der FC Bergedorf 85 um 13 Uhr im Wedemark-Stadion gastiert.
Gegen Holstein Kiel II spielten die Damen des Mellendorfer TV in folgender Aufstellung: Reinhardt – Arend, Seybusch, Marquard, Hinz (71. Tugurlan) – Gluth (55. Tugurlan), Shabani, Unzeitig, Spaude – Navarro-Leòn, Osterwold.
 auf anderen WebseitenFacebookTwittern