MTV entscheidet letztes Saisonspiel für sich

Der Mellendorfer TV, hier mit Jan-Niklas Puls am Ball, richtet den Blick nach vorn. Foto: T. Puls

4:1 in Poggenhagen – Relegation kann kommen

(tp). Mit einem ungefährdeten 4:1 (2:0)-Erfolg beim TSV Poggenhagen hat sich der MTV aus der regulären Saison der Kreisliga Hannover Staffel 2 verabschiedet. Trainer Alexander Fleischer zeigte sich nach dem Spiel mit der Generalprobe für die Relegation zufrieden: „Das war über weite Strecken ein gutes Spiel von uns.“
52 Stunden vor dem Anpfiff des Relegationshinspiels gegen den Landesberger SV (das Spiel war bei Redaktionsschluss noch nicht beendet) zeigten sich die Gäste aus Mellendorf dabei über 90 Minuten als spielbestimmende Mannschaft und machten zudem im richtigen Moment die Tore. Nachdem Michael Draper bereits in der ersten Spielminute eine Großchance zum 1:0 knapp am Tor vorbeischoss, machte es Ilas Kraftschik nur zwei Minuten später besser. Nach schöner Vorarbeit von Lukas Lüder drückte er den Ball aus kurzer Distanz gegen die Laufrichtung des Torhüters über die Torlinie. Die Gastgeber igelten sich in der Folge weit in der eigenen Hälfte ein und versuchten ausschließlich über Konter zum Erfolg zu kommen. Zweimal ging ihre Taktik fast auf, Rouven Kreuschner parierte allerdings zweifach. Auf der Gegenseite vergaben Michael Draper und Jan-Niklas Puls weitere Großchancen die Führung auszubauen. So war es schließlich an Jan Junker, der nach einer schönen Ballstafette den Ball von Jonas Frenzel aufgelegt bekam und unter großem Jubel seiner Mitspieler seinen ersten Saisontreffer zur Vorentscheidung erzielte (39. Minute).
Nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Mellendorfer weiterhin hellwach. Nils Gottschalk drückte schließlich einen langen Kopfball von Thorben Puls über die Linie und entschied das Spiel endgültig (56. Minute). Nur fünf Minuten später schloss er einen der schönsten MTV-Angriffe der Saison zum 4:0-Endstand ab. Jonas Frenzel überspielte auf der rechten Seite gleich zwei Gegenspieler, seinen Pass in die Mitte leitete Dominic Meyer direkt weiter nach links. Lukas Lüder überlief einen Gegenspieler und spielte den Ball auf den langen Pfosten, wo Gottschalk den Ball einschob, sein 40. Saisontreffer. In der Folge wurde die Partie zunehmend ruppiger und den Gastgebern gelang in der 68. Minuten noch der Anschlusstreffer.
Der Auswärtserfolg bedeutete den 21. Sieg für den MTV, insgesamt kamen die Mellendorfer auf 69 Punkte. 114 erzielte Tore bedeuteten Ligarekord, ebenso die Tordifferenz von +67 Toren. Am Ende mussten sie sich nur den Garbsenern geschlagen geben, die es insgesamt auf starke 74 Punkte brachten und in der Rückrunde nur zwei Punkte abgaben. Für den MTV gilt es nun innerhalb der kommenden Woche die starke Saison zu krönen. Die Spiele gegen Landesbergen und Bassum entscheiden über die nächstjährige Ligazugehörigkeit.
Es spielten: Kreuschner – Junker, J. N. Puls, Kraftschik, Hesse (68. Bouma) – Lüder, T. Puls (59. Marks), Meyer, Frenzel – Gottschalk, Draper (74. Zillmer).