MTV Soltau gewinnt 15. Volksbank-Cup

Verleihung des Volksbank-Pokals an das Siegerteam aus Soltau.
 
Spielszene aus der Begegnung des SV Hodenhagen mit der Mannschaft aus Walsrode.
Buchholz. Bei bestem Wetter fand am Sonntag der 15. Volksbank-Cup auf dem Buchholzer Sportgelände statt. Acht Mannschaften aus dem Gebiet des Heidekreises und der Region Hannover standen sich bei diesem traditionellen Vorbereitungsturnier gegenüber, wobei der Rekordsieger MTV Soltau am Ende hauchdünn die Nase vorn hatte und sich den Titel 2017 sicherte. Zunächst sah man den teilnehmenden Mannschaften allerdings die Startschwierigkeiten in das erste große Vorbereitungsturnier der Saison an. In den Anfangsspielen gab es doch zahlreiche torlose Begegnungen, trotz spielerisch sehenswerter Ansätze. In Mitten der Gruppenphase kamen die Mannschaften dann allerdings in Fahrt und nutzen fortan ihre Chancen konsequenter, sodass die Zuschauer auf dem Buchholzer Karl-Frewert-Platz nun auch zum Teil sehr schön herausgespielte Tore zu sehen bekamen.In der Gruppe A konnte sich der Favorit und gleichzeitig Rekordgewinner des Turniers, der MTV Soltau, standesgemäß den Gruppensieg sichern. Die Soltauer gewannen alle drei Spiele souverän. Daneben fiel vor allem der Gastgeber SVN Buchholz positiv auf, der neuformiert antrat. Im letzten und entscheidenden Gruppenspiel konnte sich die Elf um den neuen Coach Christian Michelis mit einem 4:1 Sieg gegen den TSV Krähenwinkel II den zweiten Platz in der Gruppe sichern. Den dritten Platz in der Gruppe sicherte sich die SG Blau-Gelb Elze mit zwei Punkten und verwies die Krähenwinkler letztlich auf den vierten Platz. In Gruppe A ergab sich ein engeres Bild im Kampf um den Gruppensieg. Hier lagen der SV Hodenhagen, Germania Walsrode und Ciwan Walsrode lange Zeit gleichauf. Durch einen Sieg gegen den SV Ciwan im letzten Gruppenspiel, konnte Germania letztlich doch seiner Favoritenrolle als Bezirksligist gerecht werden und verwies den SV Hodenhagen auf den zweiten Platz. Dritter wurde der SV Ciwan Walsrode, vor der Reserve des SV Lindwedel/Hope, die allerdings zu jeder Zeit alles gaben und den klassenhöheren Teams Paroli boten.
Im Spiel um Platz drei traten folglich die beiden zweitplatzierten der Gruppenphase, der SVN Buchholz gegen den SV Hodenhagen an. Nach einem unglücklichen Gegentor aus leicht abseitsverdächtiger Position, merkte man dem Gastgeber an, dass langsam die Kräfte schwanden. Hodenhagen bestimmte fortan das Spiel und sicherte sich am Ende verdient den 3. Platz des diesjährigen Turniers mit einem 2:0 Erfolg.
Im Endspiel kam es dann zum Duell der beiden Bezirksligisten, Germania Walsrode und MTV Soltau. Am Ende einer temporeichen Partie stand es 1:1 unentschieden, sodass, wie im Vorjahr, ein Elfmeterschießen über den Turniersieg entscheiden musste. Hier zeigten sich die Schützen des MTV Soltau besonders nervenstark und verwandelten alle Versuche souverän. Anders die Mannschaft von Germania Walsrode, die im Gegensatz zum letzten Jahr, das Glück nicht auf seiner Seite hatte. Zur tragischen Figur avancierte dabei Kapitän Christian Strehl. Während er im Vorjahr noch den entscheidenden Elfmeter verwandelte, scheiterte er nun am Pfosten. Somit konnte der MTV Soltau den Turniersieg feiern und den Volksbank-Cup in die Höhe strecken.
Turnierleiter Nils Meinheit freute sich über ein durchweg gelungenes Turnier und bedankte sich abschließend bei Karsten Sucker von der Volksbank Lüneburger Heide eG für die tolle Unterstützung.