MTV verpasst Sieg in Bokeloh

Aus der Not geboren: Alexander Krampe lief aufgrund von Personalproblemen auf der Rechtsverteidigerposition auf. Foto: T. Puls

Auswärtsspiel endet 1:1-Unentschieden

(tp). Mit einer unbefriedigenden Punkteteilung kehrten die Mellendorfer vom Drittletzten der Kreisliga Hannover 2, dem TSV Bokeloh, am Sonntagnachmittag zurück in die Wedemark. Trainer Alexander Fleischer bemängelte so ziemlich alles am Spiel seiner Mannschaft, insbesondere „mangelnde Leidenschaft und einen spielerisch schwachen Auftritt“.
Dabei sahen sich die Mellendorfer auf dem tiefen Geläuf einem ultradefensiven Gegner gegenübergestellt, der sich in der Offensive alleine auf die Konterstärke seines schnellen Stürmers verließ und in der Vorwärtsbewegung nur auf lange Bälle. Der MTV selbst versuchte sich im Kurzpassspiel über die Außen, allerdings nur mit mäßigem Erfolg. Nachdem die Gäste über 25 Minuten versucht hatten durchaus gefällig zum Torabschluss zu kommen, verfielen sie ab diesem Zeitpunkt ebenfalls in das Mantra der Hausherren und begannen im Spielaufbau ebenfalls nur noch den langen Ball auf die gedeckten Stürmer zu suchen. Die besten Einschussmöglichkeiten vor der Halbzeit hatten sich den Mellendorfern bereits nach 20 Minuten geboten. Nils Gottschalk scheiterte mit einem Schuss aus halbrechter Position aus 14 Metern allerdings am Torwart und Espens Zillmers Direktabnahme aus kurzer Distanz wurde im letzten Moment vom Bokeloher Verteidiger kurz vor der Torlinie abgeblockt. Bei den Gastgebern kreierte Stürmer Yannick Kiewitz im Alleingang Torraumsituationen, klare Torchancen sprangen allerdings vor der Pause nicht heraus.
Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich dann ein völlig anderes Spiel, beide Mannschaften spielten nun mit deutlich offenerem Visier. Gerade die Gäste aus Mellendorf zeigten sich im Vorwärtsgang nun beherzter. Nachdem Nils Gottschalk nach schönem Pass von Dominic Meyer noch frei vor dem Keeper am stark reagierenden Abwehrchef der Gastgeber gescheitert war, er hatte den Ball artistisch von der Linie gegen den Pfosten gekratzt, gingen allerdings die Gastgeber in Führung. Nach einem Freistoß aus dem Mittelfeld ließ sich die MTV Abwehr überspielen und der TSV-Stürmer tauchte frei vor MTV-Keeper Kreuschner auf. Seinen an Kreuschner vorbei gespitzelten Ball konnte Ilas Kraftschik gerade noch von der Linie kratzen. Da der Bokeloher Stürmer allerdings nach Schussabgabe mit Torwart Kreuschner zusammenstieß, entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter. Der angetretene Schütze verwandelte sicher zum 1:0 für die Gastgeber (67. Minute).
Anschließend starteten die Mellendorfer ihre Schlussoffensive. Nils Gottschalk erzielte nach weitem Diagonalball von Christian Möller im Nachsetzen den 1:1-Ausgleich (73. Minute), anschließend warfen die Mellendorfer alles nach vorn. Gottschalk scheiterte zwei weitere Male knapp, ebenso die Bokeloher Angriffsreihe nach einem Konter der Heimmannschaft. Die größte Chance bot sich allerdings Michael Draper in der Nachspielzeit. Einen schönen Pass von Malte Marks nahm er aus vollem Lauf mit, hatte anschließend allerdings Pech, dass er mit seinem Schuss aus der Drehung am starken Heimtorhüter scheiterte. Für die Mellendorfer fühlte sich das Unentschieden wie eine Niederlage an, zum zweiten Mal in Folge verpassten sie es ihre Überlegenheit in Punkte umzumünzen. Gegen Elze gab man in der zweiten Hälfte das Heft aus der Hand und in Bokeloh fing die Mannschaft zu spät an richtigen Fußball zu spielen.
Es spielten: Kreuschner – Junker, Krampe, Kraftschik (70. Van Hörsten), Möller – Marks, T. Puls, Meyer, Zillmer – Gottschalk, Draper.