Neun Mellendorfer ringen Uetze nieder

Torschützen unter sich: Mellendorfs Adam Lukasik (2. von links) traf am Sonntag für den MTV zum 1:0, Emil Kociszewski (2. von rechts) besorgte das 2:1.

MTV-Herren landen zweiten Sieg in Serie

(sb). In einem kampfbetonten und phasenweise unfairen Spiel konnte sich die erste Fußball-Herrenmannschaft des Mellendorfer TV am vergangenen Sonntag gegen den SV Uetze 08 durchsetzen. In der spannenden Partie bezwang die Elf von Oliver Gaglin die Uetzer nach Toren von Adam Lukasik, Emil Kociszewski und Björn Tiedtke mit 3:1. „Alles in allem sehe ich den Sieg als verdient an, weil wir uns dem Duell mit den körperbetont agierenden Uetzern gestellt und vollen Einsatz gezeigt haben“, bilanzierte Gaglin nach der Partie. Wie schon zweimal in dieser Saison gelang den Mellendorfern auch am vergangenen Sonntag ein Auftakt nach Maß. Gerade einmal fünf Minuten waren gespielt, als die Gaglin Elf in Front ging: Einen langen Ball von Kociszewski aus dem rechten Halbfeld verwertete Lukasik perfekt und jagte die Kugel per Volleyschuss aus sieben Minuten unter die Latte. Nach längerer gesundheitlicher Pause war es das erste Tor Lukasiks seit drei Jahren.
Die umkämpfte Partie spielte sich besonders im Mittelfeld ab, sodass sich nur wenige Torchancen ergaben. Eine der wenigen Möglichkeiten nutzten die Uetzer dann zum Ausgleich: Nach einem Abwehrfehler der Mellendorfer landete der Ball aus den eigenen Reihen heraus am MTV-Sechszehner, wo ein Gästestürmer leichtes Spiel hatte, zum 1:1-Pausenstand einzusetzen (17. Minute). „Das hätte nicht passieren dürfen“, ärgerte sich Gaglin nach der Begegnung. Auch in der zweiten Halbzeit gelang den Mellendorfer ein schneller Treffer. Diesmal waren erst zwei Minuten gespielt, als der MTV erneut in Führung ging. Nachdem Kociszewski zunächst als Vorlagengeber geglänzt hatte, traf er in der 47. Spielminute selbst ins Schwarze. Rouven Klemmt spielte ihn über die rechte Angriffsseite mustergültig frei und der Mittelfeldspieler vollendete freistehend aus fünf Metern. In der Folgezeit wurde das Spiel zunehmend aggressiver und körperbetonter, was Philipp Dudat zu spüren bekam: Aufgrund wiederholten Foulspiels musste er mit Gelb-Rot vom Platz (56. Minute). Die numerische Überlegenheit gab den Uetzern Oberwasser, die Mellendorfer Defensive stand aber sicher. Einzig eine starke Parade von Rouven Kreuschner im MTV-Tor (65.) und ein Kopfball an den Pfosten in den Schlusssekunden und waren echte Aufreger. Die Entscheidung besorgte der MTV per Konter, als Björn Tiedtke eine Hereingabe des eingewechselten Murat Alin eiskalt mit seinem schwachen linken Fuß verwertete (81.). Auch die Gelb-Rote Karte für Kociszewski (89.) brachte den Dreier nicht mehr ernsthaft in Gefahr. Nach dem Sieg verbessern sich die Mellendorfer in der Tabelle und stehen nun auf den sechsten Rang. Aus zehn Partien (fünf Siege, ein Unentschieden, vier Niederlagen) stehen derzeit 16 Zähler und 20 zu 16 Treffer zu Buche. Am morgigen Sonntag reist der MTV zum Tabellenschlusslicht, dem 1. FC Burgdorf, wo Gaglin den ersten Auswärtssieg der Saison fordert. Das nächste Heimspiel findet am Sonntag, 31. Oktober statt, wenn der MTV um 15 Uhr die TSG Ahlten empfängt. Gegen den SV Uetze 08 spielte der MTV in folgender Aufstellung: Kreuschner – Dudat, Struckmeier, Burblies – Klemmt, Kociszewski, Puls, Lukasik (58. Thiemann), Lüder (81. Moeck) – Kobusch (68. Alin), Tiedtke.