Neuzugang Diers gewinnt Tennis-Krimi

Tennisclub Sommerbostel holt wichtigen Punkt zum richtigen Zeitpunkt

Das war ein wichtiger Erfolg zum richtigen Zeitpunkt. Im Auswärtsspiel beim TC VfL Osnabrück konnte sich die 1. Herren des TC Sommerbostel (TCS) nach einem 0:2-Rückstand noch ein 3:3-Unentschieden erkämpfen.
Der Punktgewinn in der Landesliga ist vor allem Neuzugang Malte Diers zu verdanken, der eine sehr starke und kämpferische Leis-
tung gegen seinen mit einer höheren Leistungsklasse eingestuften Gegner gezeigt hat. Nachdem Alexander Kuhlmann und Timo Feldgiebel ihre Matches jeweils in zwei Sätzen abgeben mussten, konnte TCS-Spitzenspieler Philip Tasche mit einem deutlichen Zweisatzsieg ein erstes Zeichen setzen. Das abschließende Einzel zwischen Neuzugang Malte Diers und dem Osnabrücker Stefan Wallenhorst entwickelte sich dann zu einem wahren Krimi, in dem beide Spieler hochklassiges Tennis boten. Nachdem Malte Diers nach gewonnenem ersten Satz und einer 5:3-Führung im zweiten Satz bereits wie der sichere Sieger aussah, spielte sich sein Gegner plötzlich in einen Rausch, wehrte drei Matchbälle ab und gewann den zweiten Satz im Tie-break. Von diesem Rückschlag ließ sich Malte Diers jedoch nicht entmutigen und gewann trotz physischer Probleme den dritten Satz mit 6:4. Dabei zeigte er nicht nur beeindruckendes Tennis, sondern in Anbetracht des Spielverlaufs auch eine sehr starke mentale Leistung. In den Doppeln setze der TCS auf das zweite Doppel, das die Kombination Tasche/Tasche dann auch in zwei Sätzen gewinnen konnte. Die Leistung der beiden stimmt, die Taktik der Mannschaft ging voll auf. Ein Punktgewinn insgesamt war der verdiente Lohn für die Tennisherren des TCS.
Noch erfolgreicher als die Herren war die junge und aufstrebende 1. Damenmannschaft des TCS. Im Heimspiel gegen den TC BW Faßberg gelang ein souveräner 6:0-Erfolg, der nie gefährdet war. Caroline Schmieta, Syrina Kokott, Alicia Strauß und Svea Kokott beherrschten ihre Gegnerinnen nach Belieben und hatten keinerlei Probleme. Dank dieses Erfolges belegt die Mannschaft in der Bezirksliga einen Platz im gesicherten Mittelfeld und kann in den nächsten Partien unbefreit aufspielen. Die Zuschauer auf der Anlage des TCS waren sich einig: An dieser Mannschaft wird der Verein noch seine Freude haben und so manchen Sieg beklatschen dürfen.
Weitere Ergebnisse:
2. Herren: TCS – Lehrter SV II 0:6, Herren 30: GW Hannover – TCS 2:4, Herren 40: TCS – TC BW Nesse 1:5, Herren 40 II: TCS – SV Großburgwedel III 5:1. Damen 40: DTV Hannover II – TCS 3:3.