Panther beim RAMS Cup 2010

Großer Jubel bei den Bissendorfer Panthern!

Zum ersten Mal Sieg für Wedemärker Inliner bei diesem Turnier

Am Pfingstwochenende nahmen vier Panther Teams am RAMS Cup 2010 Düsseldorf teil. Diese Turnier entwickelte sich durch die Teilnahme europäischer Top Teams in den letzten Jahren zum am besten besetzten Turnier in Europa.
Bei ihrer dritten Teilnahme konnten die Panther erstmals dieses Turnier gewinnen und erspielten sich damit neben der aktuellen Tabellenführung in der Bundesliga Nord weitere Anerkennung in ganz Europa, denn diese Turnier wird in seiner Wertigkeit gleich direkt nach dem Europacup für Vereinsmannschaften genannt.
Die Vorrunde beendeten die Raubkatzen mit 7:1 Punkten, das Viertelfinale wurde deutlich mit 7:2 gegen die Wolfurt Walkers (AT) und das Halbfinale mit 4:3 gegen Bienne Seelanders (CH) gewonnen. Im Endspiel waren die Panther auch dem Dänischen Meister aus Kopenhagen, den Vesterbro Starz deutlich überlegen und gewannen 2:0. Ins 5-köpfige All-Star Team wurden die Bissendorfer Danny Sellmann als bester Torhüter und Benjamin Hahnemann als bester Verteidiger gewählt.

Die vor einem Jahr neu gegründete Damen Mannschaft wurde zwar nur 6. und damit Letzte, konnte jedoch in einem hochkarätig besetztem Teilnehmerfeld sehr gute Ergebnisse erzielen und erspielte sich viel Respekt.
Das Team hatte leider extremes Verletzungspech, denn 2 Spielerinnen konnten verletzungsbedingt nur als Zuschauer mitreisen, im Turnierverlauf verletzten sich zwei weitere Spielerinnen schwer, so dass der Kader am zweiten Turniertag sehr dünn war.

Das sehr junge Schülerteam verpasste zwar das Endspiel durch ein 1:1 gegen den späteren Turniersieger Düsseldorf Rams und ein 0:4 gegen Assenheim, konnte jedoch sogar zweimal Utrecht Disaster aus den Niederlanden zweistellig besiegen und wurden Dritte. Die Altherren Mannschaft, die Grauen Panther wurden in einem ebenfalls hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld zwar ebenfalls nur Letzter, doch die Ergebnisse waren bis auf ein 1:8 im Viertelfinale gegen den späteren Finalteilnehmer Saterday Night Live aus Düsseldorf, sehr knapp. Mit etwas mehr Schussglück wäre eine bessere Platzierung durchaus möglich gewesen.