Panther-Jugend erkämpft Heimsieg

Die Jugendmannschaft hat nach hartem Kampf in der 2. Jugendliga gegen die Mannschaft des Crefelder SC III mit 7:4 gewonnen. In einem engen Spiel fiel dabei die Entscheidung zu Gunsten der Panther erst kurz vor Schluss.
Die Panther begannen das Spiel engagiert und setzten den Gegner unter Druck. Es zeigte sich aber schnell, dass deutlich mehr Widerstand zu erwarten war als in den letzten Spielen. Crefeld verteidigte gut und war durch Konter gefährlich. Durch einen solchen Konter gerieten die Panther dann auch bereits in der 3. Minute in Rückstand. Das Team machte aber unbeirrt weiter Druck und konnte nach einer schnellen Kombination über Ole Schmieta und Fabian Strasser in der 11. Minute durch Felix Rickerts endlich den verdienten Ausgleich erzielen. Kurz danach nutzte Frederik Jens eine Vorlage von Janne Goebel zur verdienten 2:1-Führung nach dem ersten Drittel. Den Zuschauern bot sich im 2. Drittel das gleiche Bild. Die Panther dominierten das Spiel gegen einen gut spielenden Gegner. Sie taten sich aber insbesondere im Torabschluss weiter schwer, so dass die spielerische Überlegenheit nur durch zwei Tore von Kapitän Fabian Strasser, jeweils nach Vorarbeit von Felix Rickerts, in Zählbares umgesetzt werden konnte. Leider schlichen sich wieder mehr Fehler in der Defensive ein, die Crefeld im zweiten Drittel zu drei Toren nutzte. Es stand nach mehrfach wechselnder Führung zum Ende des Drittels somit 4:4. Das dritte Drittel musste die Entscheidung bringen. Entsprechend konzentriert begannen beide Mannschaften. Dennoch konnte sich im letzten Drittel nur zum Teil ein normaler Spielfluss entwickeln, da in einem sehr fairen Spiel plötzlich und ohne wirklichen Grund auf beiden Seiten Strafzeiten gegeben wurden. Zunächst traf es die Panther, die in der entscheidenden Phase des letzten Drittels fast vier Minuten lang in – teilweise doppelter – Unterzahl spielen mussten. Dank eines stark spielenden Unterzahlteams, das kaum Chancen zuließ, und einem stark haltenden Philip Grittner im Tor, wurde diese Phase aber ohne Probleme überstanden. Und als kurz darauf nunmehr die Crefelder ebenfalls in Unterzahl gerieten, schlugen die Panther zu. Nach einigen vergebenen Chancen war es Jan Boetcher, der mit einem fulminanten Schlagschuss unter die Latte des Crefelder Tores in der 42. Minute für das vorentscheidende 5:4 sorgte. Crefeld versuchte nun offensiver zu spielen, wurde aber klassisch ausgekontert. Frederik Jens (Vorlage Felix Rickerts) und Tim Strasser konnten in den Schlussminuten das Ergebnis noch auf 7:4 erhöhen.
Letztendlich war der Sieg wegen der spielerischen Überlegenheit der Panther verdient, musste gegen einen insbesondere in der Defensive gut stehenden Gegner aber hart erarbeitet werden. Positiv zu erwähnen ist das überzeugende Spiel in Über- und Unterzahl, das letztendlich den Sieg gesichert hat. Auch das Kombinationsspiel und die kämpferische Leistung waren durchaus gut. Die Reihen spielen immer besser zusammen.
Das Team von Trainer Patrick Faupel ist also gut gerüstet, wenn es am 30.06.2012 um 16.00 Uhr in Mellendorf zum Spitzenspiel gegen den Tabellenführer SHC Essen Rockets kommt. Beide Mannschaften sind bisher verlustpunktfrei und haben bereits einen deutlichen Vorsprung vor den weiteren Mannschaften, so dass Meisterschaft und Aufstieg zwischen diesen Teams entschieden werden. Für Spannung ist gesorgt.
Für die Panther spielten:
Fabian Strasser (2 Tore/1 Assist), Jan Boetcher (1/0), Caroline Schmieta, Philip Grittner, Janne Goebel (0/1), Frederik Jens (2/0), Ole Schmieta, Maximilian Sott, Kai Schenkel, Nicolas Richter, Tim Strasser (1/0), Felix Rickerts (1/4), Arian Jablonski
 auf anderen Webseiten