Panther-Schüler besiegen Duisburg

Die Schülermannschaft ist mit einem 3:2-Sieg nach Penaltyschießen in die Saison der 1. Schülerliga gestartet. Bei den mit zwei Siegen in die Saison gestarteten Duisburger kam dabei der Sieg für das neu formierte Team der Trainer Mirco Uttke und Lars Barlsen durchaus überraschend, standen doch einige Leistungsträger der vorherigen Saison altersbedingt nicht mehr zur Verfügung.
Das Team um Kapitän Simon Dyck und Assistent Jan Stahlhut begann das Spiel zunächst etwas verhalten und defensiv. Mit zunehmender Spieldauer und Goalie Caroline Schmieta als sicherem Rückhalt wurden die Panther jedoch immer mutiger und erspielten sich die ersten Möglichkeiten. Nachdem man mit den ersten Versuchen noch am gegnerischen Goalie gescheitert war, gelang Sven Eggert auf Zuspiel von Jan Stahlhut dann in der 7. Spielminute das umjubelte 1:0. Die Panther spielten und verteidigten in der Folge ordentlich, so dass auch ein Unterzahlspiel schadlos überstanden werden konnte. Unmittelbar im Anschluss an das erste eigene Überzahlspiel musste man durch eine Unaufmerksamkeit dann doch den Ausgleich hinnehmen. Nach dem ersten Drittel stand es 1:1. Wichtiger war aber die Erkenntnis, dass man durchaus gut mitspielen konnte, auch wenn sicherlich noch nicht alles perfekt lief.
Im zweiten Drittel verflachte das Spiel auf beiden Seiten etwas. Beiden Teams war der gegenseitige Respekt anzumerken und die guten Goalies trugen ihren Teil dazu bei, dass zunächst keine weiteren Tore fielen. Erst kurz vor Ende des zweiten Drittels konnten sich die Panther in Überzahl ein Übergewicht erspielen. Eine der zahlreichen Einschussmöglichkeiten im Powerplay nutzte Simon Dyck in der 29. Minute zur erneuten Führung.
Auch im Schlussabschnitt zeigten die Panther eine kämpferisch gute Leistung, auch wenn die Ducks sich nun ein leichtes Übergewicht erspielten. Die Panther ließen aber kaum klare Chancen zu. Dennoch kamen die Ducks durch einen Konter in der 38. Minute zum Ausgleich. Das Spiel wurde danach noch spannender, da beide Mannschaften auf Sieg spielten. Allein in den letzten 90 Sekunden des Spiels gab es noch jeweils zwei gute Einschusschancen auf beiden Seiten. Aber sowohl Jean-Lennert Reckert als auch die Ducks scheiterten mit ihren Schüssen an den Torhütern. Es blieb somit beim 2:2 nach 45 Minuten. Das Penaltyschießen musste die Entscheidung bringen. Und hier hatten die Panther das bessere Ende für sich. Da alle Penalties der Ducks gehalten wurden, war es letztendlich Jan Stahlhut, der durch seinen verwandelten Penalty das Spiel entschied.
Besonders hervorzuheben ist, dass die Trainer nicht nur mit dem Ergebnis, sondern auch mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden waren. Auch wenn sicherlich noch vieles verbessert werden kann und muss, zeigte das Team doch eine gute, konzentrierte und engagierte Leistung. Das Zusammenspiel funktionierte bereits in Ansätzen gut und man ließ sich zu keiner Zeit den Schneid abkaufen. Nun gilt es im Training darauf aufzubauen und hart zu arbeiten, damit das Saisonziel Klassenerhalt erreicht werden kann. Das nächste Spiel der Panther wird dann am 4. Mai um 10 Uhr in der Wedemark-Sporthalle stattfinden, wenn die Mannschaft der Duisburg Ducks zum Rückspiel anreist.
Für die Panther spielten:
Simon Dyck (1 Tor/0 Assists), Jan Stahlhut (1/2), Caroline Schmieta, Julien Marten, Sven Eggert (1/0), Lennard Boetcher, Vincent Plotz, Jean-Lennart Reckert, Eric Schöler, Jenny Schmieta.