Panther-Schüler schlägt Crefeld

Im Hinspiel mit Gegner schwer getan

Mit dem Crefelder SC stand der Schülermannschaft der Bissendorfer Panther im Heimspiel ein Gegner gegenüber, gegen den man sich im Hinspiel noch recht schwer getan hatte. Hiervon war aber nicht viel zu merken. Das Team von Trainer Kristian König ließ beim deutlichen 8:1-Erfolg zu keiner Zeit Zweifel aufkommen, wer als Sieger vom Feld gehen würde. Die Panther waren von Beginn an dominierend und kamen zu einer Vielzahl von Chancen. Allerdings wurde das Zusammenspiel in manchen Phasen vernachlässigt. Gegen die kompakt verteidigenden Crefelder machte das Team es sich dadurch unnötig schwer. In der Defensive waren diesmal wieder einige Unkonzentriertheiten zu verzeichnen. Dennoch konnte Crefeld die gut haltende Caroline Schmieta im Tor der Panther nicht vor größere Probleme stellen. Die Panther bauten dementsprechend ihren Vorsprung konsequent aus und konnten durch Kapitän Tim Strasser (5) und Assistent Daniel Faber (3) insgesamt 8 Tore erzielen. Crefeld gelang kurz vor Schluss noch der Ehrentreffer, so dass das Spiel 8:1 für die Panther endete.
Trainer Kristian König war mit der gezeigten Leistung dennoch nicht durchgehend zufrieden. Insbesondere in der Abwehr ist an der Konzentration und am taktischen Verhalten noch zu arbeiten. Zu erwähnen ist zudem das Punktspieldebut von Goalie Julius Wenzel im dritten Drittel. Durch den Sieg festigten die Panther den zweiten Tabellenplatz. Im vorletzten Saisonspiel gegen die Düsseldorf Rams am 30.06.2012 um 12.00 Uhr soll dieser Platz verteidigt werden.
Für die Panther spielten:
Tim Strasser (5 Tore, 2 Assists), Daniel Faber (3/5), Caroline Schmieta, Julius Wenzel, Jan Kanning, Erik Schöler, Jan Stahlhut, Simon Dyck, Jean-Lennart Reckert (0/1), Vincent Plotz, Timon Klockemann, Sven Eggert, Marian Giesecke, Maximilian Gremminger
 auf anderen Webseiten