Panther siegen im Sauerland

Am Samstag, 17. August, kam es in der 2. Bundesliga Nord zu der Partie Sauerland Steel Bulls gegen die Bissendorfer Panther II. Die Bissendorfer, die aktuell den vorletzten Tabellenplatz belegen, wussten, dass es bei den Steel Bulls, dem Tabellenvierten nicht einfach werden würde. Headcoach Jürgen Köhn konnte auf zwei Goalies und elf Spieler zurückgreifen. Unterstützt wurde das Team von Torwart Edwin Royani, der freiwillig als Betreuer mitreiste. Bereits im ersten Drittel zeigten die Panther wie wichtig ihnen dieses Spiel war. Durch Tore von Patrick Faupel, Niclas Köhn und Marcel Knoke (2) gingen die Bissendorfer mit einer 4:2-Führung in die erste Drittelpause. Auch im zweiten Spielabschnitt merkte man, dass das Team hoch konzentriert war. Erneut war es Niclas Köhn, der mit Kristian König die Führung auf 6:3 ausbauen konnte. Im letzten Drittel wurde es etwas enger und man hatte in manchen Spielsituationen den Eindruck, dass die Schiedsrichter sich von den pöbelnden Zuschauern leicht beeinflussen ließen. Das konnte die Bissendorfer jedoch nicht aus dem Konzept bringen und man entschied das Spiel am Ende durch Niclas Köhn (2), Timo Gollasch und Marcel Knoke mit 10:7 für sich. Die aus der Junioren-Mannschaft hochgezogenen Spieler Brandon Schwab, Timo Gollasch und Kevin Grittner bewiesen erneut, dass sie auch in Zukunft wichtige Teile der Mannschaft sein werden. Bereits am nächsten Samstag (24. August) heißt der Gegner erneut Sauerland Steel Bulls, wo die Panther auf reichlich Unterstützung von den Rängen der Wedemarkhalle hoffen. Bully ist um 16 Uhr. Strafminuten Sauerland: 8, Bissendorf: 14. Für die Panther spielten (Tore/Vorlagen): Köhn (4/1), Knoke (3/1), König (1/1), Faupel (1/1), Uttke (0/2), Gollasch (1/0), Grittner (0/1) Fehrmann (0/1), Wedemeyer, Schwab, Baude, Jelden, Rien.