Panther verlieren 6:8

Großartige Aufholjagd nützt nichts

Trotz großartiger Aufholjagd verloren die Panther mit 6:8 gegen die Rams aus Düsseldorf. Im Ligaspiel der 1. Jugendliga West empfingen die Bissendorfer Panther die Rams aus Düsseldorf. Die Rams starteten sehr konzentriert und so stand es in der zehnten Spielminute bereits 0:3 für die Gäste. Der Anschlusstreffer wurde von den Düsseldorfern postwendend mit dem 1:4 beantwortet. So ging es in die erste Pause. Die Ansprache des Trainers fand sich leider noch nicht auf dem Spielfeld wieder. Die Gäste behielten die Oberhand und erzielten zwei weitere Tore. Zum Ende des zweiten Drittels wiederholten sich die Ereignisse: Ein Panther Tor wurde sofort mit einem weiteren Gegentor beantwortet. Mit einem 2:7 ging es in die zweite Pause. Nun fand Trainer Mirco Uttke offenbar die richtigen Worte und die Panther starteten eine fulminante Aufholjagt, welche die Gäste trotz Auszeit nicht zu stoppen vermochten. In der 40. Spielminute gelang der Treffer zum 6:7. Die Spannung für die letzten fünf Minuten war garantiert. Nun hatten sich die Düsseldorfer aber ihrerseits wieder gefangen und die Zuschauer bekamen einen offenen Schlagabtausch beider Teams zu sehen. In der 44. Spielminute konnten die Rams noch einmal treffen und so die Bissendorfer etwas entmutigen. In der letzten Spielminute wollte dann nichts mehr gelingen und es blieb beim 6:8. Es bleibt aber die erfreuliche Erkenntnis, mit einem deutlich jüngeren Kader durchaus auf dem Niveau der Düsseldorfer spielen zu können. Und für die Zuschauer war es ein sehr spannendes Spiel. Am 20. Mai um 16 Uhr folgt das nächste Heimspiel gegen die Flames aus Hilden. Für die Panther spielten: Jean-Lennert Reckert (Captain), Nico Kreter (Assist), Maleen Stahlhut (Goalie), Eric Schöler, Luc Conseil, Maarten Riemer, Torben Hemme, Lasse Michaelsen, Maximilian Siebert, Jenny Schmieta, Marc Wegener