Polizisten stellen Fitness unter Beweis

Kommissariatsleiter Knut Hallmann bewährte sich beim Kugelstoßen. Foto: A. Wiese

Sportabzeichen bei Karl-Heinz und Lilo Gottschalk abgelegt

Mellendorf (awi). Einmal im Jahr müssen Polizisten bis 55 Jahre ihre körperliche Fitness auf dem Sportplatz unter Beweis stellen. Das können sie auf unterschiedliche Weise tun, unter anderem indem sie das Deutsche Sportabzeichen zu den Originalbedingungen ablegen. Fachmann dafür ist seit vielen Jahrzehnten Karl-Heinz Gottschalk vom MTV, der dabei aktiv durch seine Frau Lilo unterstützt wird. Am Donnerstag traf sich das Ehepaar Gottschalk zu diesem Zweck mit 15 Mitarbeitern des Polizeikommissariates Mellendorf, zunächst auf dem Sportplatz am Schulzentrum, später im Spaßbad. Am Ende hatten zehn Polizisten die Bedingungen für das Sportabzeichen in Gold erfüllt, unter anderem Kommissariatsleiter Knut Hallmann. Viermal wurden außerdem 100 Meter geschwommen, zweimal 5.000 Meter gelaufen und zweimal 20 Kilometer Fahrrad gefahren. Abgeleistet werden müssen die sportlichen Leistungen in den Rubriken Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination, gestaffelt nach Alter. Zwischen Männern und Frauen wird dabei nicht unterschieden. Kommissariatsleiter Knut Hallmann mit seinen 53 Jahren musste beispielsweise für das Deutsche Sportabzeichen in Gold die 50 Meter in mindestens 8,8 Sekunden laufen. Er schaffte sie in 7,5 Sekunden. Die erforderlichen 8 Meter Kugelstoßen waren für ihn ebenfalls kein Problem. Außerdem waren 400 Meter Schwimmen in mindestens 10,45 Minuten gefordert und 4,40 Meter Weitsprung. Alles wurde mit Bravour gemeistert. Und seine Kollegen standen ihrem Chef in nichts nach. Allen hat die sportliche Betätigung so viel Spaß gemacht, dass sie im nächsten Jahr auf jeden Fall in gleicher Weise wiederholt werden soll.