Punkt- und torreiches Wochenende

Panther-Jugend bezwingt Hilden und Krefeld

Mit einem Pflichtsieg gegen Hilden Flames vor Heimischer Kulisse und einer Energieleistung in Krefeld gegen die Skating Bears konnte sich das U16-Team der Bissendorfer Panther weiterhin die Tabellenspitze der ersten Jugendliga West sichern.
Am Sonnabend empfingen die jungen Panther um Coach Mirco Uttke die Flames aus Hilden in der Sporthalle am Royeplatz. Von Beginn an war klar klar, wer hier die Hausherren (und -damen) sind und so stand nach den ersten beiden Spielabschnitten ein mehr als deutliches 10:0 für die Panther auf der Anzeigentafel. Aufgrund der klaren Überlegenheit der Wedemärker hätte es eigentlich noch höher stehen können, aber die Chancenverwertung der Panther ließ noch Luft nach oben. Im letzten Drittel wurden die Raubkatzen allerdings etwas nachlässig und die Gäste aus Hilden warfen noch einmal alles in die Waagschale, so dass drei weiteren Toren der Panther auch drei Treffer der Flames gegenüberstanden. Somit blieben nach dieser beidseitig fairen Partie ohne Strafen drei Punkte bei 13:3 Toren in der Wedemark.
Für Sonntag stand eine ungleich schwerere Aufgabe auf dem Spielplan: Crefelder Skating Bears. Mit gewetzten Krallen und jeder Menge Motivation im Gepäck begab sich der Panther-Nachwuchs nach Krefeld. Bereits in der dritten Spielminute mussten die siegesgewissen Skating Bears den ersten Einschlag in ihr Gehäuse hinnehmen. Die Gastgeber nutzen aber eine Überzahlsituation in der neunten Minute zum Ausgleich und gingen zwei Minuten später sogar in Führung.
Das sollte es dann aber für die Bären auch gewesen sein. In einem überaus spannenden Spiel auf Augenhöhe gelang es den Panthern immer wieder den Sturm der Krefelder erfolgreich auszubremsen, selbst gefährliche Angriffe zu fahren und diese ein ums andere Mal in Zählbares zu verwandeln. Die Gastgeber ließen zwar bis zum Schluss nicht locker, aber auch Torfrau Maja Dyck wollte dem Gegner kein weiteres Tor gönnen. Nach dieser überragenden Mannschaftsleistung und 4:0 und 3:0 Toren aus Drittel zwei und drei standen am Ende ein verdienter 8:2-Sieg und drei weitere Tabellenpunkte für die höchst zufriedenen Wedemärker auf dem Zettel. Bereits am 12./13. Mai geht es für die Panther-Jugend an einem Doppel-Auswärts-Wochenende in Kaarst und Hilden wieder auf Punktejagd.
Für die Panther spielten: Jean-Lennert Reckert (4 Tore/5 Assists), Maarten Riemer (0/3), Maja Dyck (Goalie), Erik Schöler (7/3), Torben Hemme (1/0), Joshua Döring, Luc Conseil (1/0), Maleen Stahlhut (0/1), Maximilian Siebert (1/1), Robin Meyer (1/2), Marc Wegener (4/1), Lasse Michaelsen (2/0).