Reitabzeichenprüfung beim RuFV Elze-Bennemühlen

Die Teilnehmer der Reitabzeichenprüfung mit den Richtern Uwe Braunroth und Ilona Colland und den Trainerinnen Jutta Mangels und Angela Backhaus (von links).
Elze-Bennemühlen. In den Osterferien wurde beim Reit- und Fahrverein Elze-Bennemühlen fleißig für verschiedene Reitabzeichen unter Anleitung von Jutta Mangels und Angela Backhaus geübt. So stand an Ostern dieses Jahr nicht nur Eiersuchen auf dem Programm. Die Basisteilnehmer trafen sich zur Generalprobe, die Reiter frisierten und putzten Pferde und Sattelzeug und im Anschluss wurden auch gleich Reithalle und Stall einem Frühjahrsputz unterzogen. So konnten die eingeladenen Richter, Ilona Colland und Uwe Braunroth, am letzten Ferientag und bei stahlendem Sonnenschein die Prüfung bei aufgeregten aber gut vorbereiteten Prüflingen abnehmen. Dabei wäre das Training für den Reitpass fast am langen Winter gescheitert. Da der Boden noch gefroren war und so mancher Übungsausritt bei Schneesturm beendet wurde, war es nicht so einfach für Trainerin Jutta Mangels die geforderten Aufgaben zu üben. Beim Reitpass handelt es sich um ein Abzeichen im Geländereiten. Hier werden reiterliches Verhalten im Geländereiten, Verkehrsregeln als Reiter, Umweltschutz, Unfallverhütung und Erste Hilfe, sowie verschiedene praktische Übungen im Geländereiten abgeprüft. Gabriele Burtz-Rosenburg, Justine Diestelhorst, Sven-Olaf Gaede-Hollmann, Lauris Richter und Inga Riepen haben den Reitpass erfolgreich bestanden. Mit den zehn Basispass-Teilnehmern Alexa Baerbock, Justine Diestelhorst, Gwen Ehm, Katharina Glüsing, Malina Großkopf, Marina Großkopf, Jette Jüttner, Minje Jüttner, Alina Sadler und Johanna Schlottag wurden die Grundlagen für einen sicheren Umgang mit dem Pferd geübt, die jeder Reiter oder Voltigierer können sollte. Hierbei geht es um ganz alltägliche Dinge wie führen, putzen, satteln und trensen. Aber auch das verladen, erkennen und vermeiden von Krankheiten sowie artgerechte Haltung spielen eine große Rolle. Auch für die Prüfung zum Reitabzeichen wurde sehr engagiert geübt. Sina Korn hat die Prüfung zum Abzeichen der Kl. III erfolgreich bestanden und hat gezeigt, dass sie in Dressur und Springen der Klasse A die geforderten Leistungen absolvieren kann.
Nina Warnecke hat das DRA Kl. II bestanden und musste dafür mit ihrem Pferd eine Dressurreiterprüfung der Kl. L auf Kandare zeigen. Die beiden zeigten eine ordentliche Prüfung, in der die Reiterin mit einem guten Sitz punkten konnte.
Die Richter lobten die sehr guten theoretischen Kenntnisse aller Prüflinge als sie zum Abschluss die Urkunden überreichten. Die Eltern hatten für den Prüfungstag ein tolles Büfett gezaubert, sodass alle Teilnehmer und Gäste den Tag gemütlich im Reiterstübchen ausklingen lassen konnten. Der Vereinsvorstand gratuliert allen Teilnehmern ganz herzlich und dankt allen, die zum Gelingen des Prüfungstages beigetragen haben für ihr großes Engagement.