Reitabzeichenprüfung bestanden

Die Freude über das errungene Abzeichen steht den Teilnehmern ins Gesicht geschrieben. (Foto: RFV Elze-Bennemühlen)

17 aufgeregte kleine Reiter stellten sich der Jury

17 aufgeregte kleine Reiter im Turnieroutfit und auf Hochglanz polierte Pferde und Ponys dominierten am 13. März das Bild des Reit- und Fahrvereins Elze-Bennemühlen. Caroline Poeppler und Angela Backhaus hatten die Winterwochen genutzt, um die Nachwuchsreiter des Vereins in Theorie und Praxis fit für die Reitabzeichenprüfung zu machen. Der Theorieunterricht wurde mit praktischen Übungen, Lehrfilmen und Beamerpräsentationen sehr abwechslungsreich gestaltet, was natürlich besonders gut ankam. Am Prüfungstag erschienen die Teilnehmer schon früh morgens, flochten Mähnen ein und tauschten nervös letzte Ratschläge aus. Eltern, Helfer und Vereinsmitglieder reichten Reitkappen, legten Gamaschen an, tauschten Spring- gegen Dressursättel, suchten Handschuhe, hielten zappelige Ponys, versorgten zwei- und vierbeinige Prüflinge während des gesamten Tages mit Nervennahrung, sprachen aufmunternde Worte und spornten die Kids besonders beim Springen ordentlich an – und das sehr erfolgreich, denn einmal wurde es knapp: Als eine Teilnehmerin nach dem letzten Sprung fast das Gleichgewicht verloren hätte, herrschte sekundenlang absolute Stille – bis schließlich erlösender Beifall ertönte, geschafft!
Den acht Basispassteilnehmern (Johanna Kahlmeyer, Lauris Richter, Lea-Katharina Frost, Nick Poeppler, Larissa Glüsing, Marie Lutzmann, Leya Fröhlich und Julia Schirmer) wurden zunächst auch einfache Grundlagen im täglichen Umgang mit dem Pferd – also putzen, satteln und verladen – näher gebracht. Es wurde aber auch viel Wert auf ethische Grundlagen und das Erkennen von Krankheiten beim Partner Pferd gelegt. Die Kleinsten kannten sich schließlich so gut aus, dass sie von den Richtern in den höchsten Tönen gelobt wurden und letztlich allesamt freudestrahlend ihre Urkunden entgegennehmen konnten!
Janin Korn und Marie Lutzmann bestanden im Anschluss die Prüfung für das Reitabzeichen der Klasse IV. Für das Reitabzeichen der Klasse III absolvierten Nina und Tim Warnecke, Jill Poeppler, Louisa und Janna Backhaus, Ann-Christin Matthies und Charlotte Lühring erfolgreich ein Springen der Klasse A sowie eine Dressurreiterprüfung der Klasse A und stellten erfolgreich auch ihr theoretisches Wissen unter Beweis. Auch wenn vor lauter Aufregung die ein oder andere Träne floss haben alle Reiter großen Ehrgeiz bewiesen und ihre Prüfungen mit Traumnoten bis zu 8,0 abgeschlossen. Die Richter Siegfried Wehrs und Günther Rückert waren besonders zufrieden mit den in der Dressur gezeigten Leistungen: „Alle Pferde waren konstant in der Anlehnung. Das hat man nicht so oft“, sagte Günther Rückert, der den ein oder anderen Teilnehmer sicher in der kommenden Turniersaison wiedersehen wird. Der Vereinsvorstand gratuliert ganz herzlich allen Teilnehmern und sagt vielen Dank an Caroline und Angela für die vielen Unterrichtsstunden. Ein großes Dankeschön auch an alle Eltern und Vereinsmitglieder, die den gesamten Lehrgang tatkräftig unterstützt haben und natürlich an die wohlwollenden Richter, die für jeden Reiter persönliche Worte und Tipps für die reiterliche Entwicklung gefunden haben.