Remis beim Angstgegner

Elzer vergeben zweimalige Führung

(uk). Alles wie gehabt. Die Fußballer der Sportgemeinschaft Blau-Gelb Elze können gegen Türkayspor Garbsen einfach nicht gewinnen. Mit Ausnahme des 5:0 gewerteten Heimspiels in der vergangenen Saison (Türkay hatte nicht spielberechtigte Akteure eingesetzt) mussten sich Blau-Gelben diesem Gegner bisher immer geschlagen geben. Am vergangenen Sonntag sprang beim 3:3 in Garbsen immerhin ein Punktgewinn heraus. Wie in den letzten beiden Jahren taten sich die Elzer auf dem Kunstrasenplatz des Tabellenelften sehr schwer, gingen aber zwei Mal durch Benjamin Boschen in Führung (8. bzw. 47 Minute). Beide Male konnten die Gastgeber jedoch ausgleichen (per Foulelfmeter, 28. Minute und durch einen Sonntagsschuss in den Torwinkel, 50. Minute). Schließlich ging Türkay sogar mit 3:2 in Führung. Hannes Naroska, der in der Winterpause aus Engelbostel nach Elze zurückgewechselt war, erzielte schließlich den Ausgleich (70. Minute). In der verbleibenden Zeit gelang der Mannschaft von Trainer Bernd Eicke dann aber trotz einiger guter Möglichkeiten kein weiterer Treffer mehr. Durch das Unentschieden vergrößerte sich der Abstand der Elzer (39 Punkte) zu den beiden Spitzenteams aus Kaltenweide/Krähenwinkel (45) und Osterwald (43). Zudem zog der TSV Kolenfeld (40) auch noch an den Elzern vorbei. Am kommenden Sonntag empfangen die Elzer um 15 Uhr den Tabellensechsten TSV Otternhagen. Blau-Gelb: Talke - Siebert (ab 65. Minute Schulze), Göhler, Klagges - Behnke, Horstmann (ab 30. Minute Kummer), Naroska, Zöllner, Fiebig - Boschen, Kappel.