RFV Elze-Bennemühlen erzielt die ersten Platzierungen

Kleine Freudentränen gab es bei der ersten Platzierung mit einem jungen Nachwuchspferd.
Schon vor ein paar Wochen hat Jill Poeppler vom RFV Elze-Bennemühlen die ersten Schleifen es Jahres geholt – mit ihrer Stute Acardia wurde sie Achte bei der Landesmeisterschaft im Vierkampf und Fünfte mit der Regionsmannschaft. Inzwischen eröffneten auch einige andere Turnierreiter des RFV Elze-Bennemühlen die Saison und holten die ersten Schleifen. Caro und Sandra folgten getreu dem Motto „Oldies auf Youngstern“ mit den ersten Platzierungen. Carolin Poeppler erzielte mit dem von der Familie Backhaus in Plumhof gezogenen siebenjährigen Chico den vierten und fünften Platz im A-Springen und gewann außerdem den Stil-Ehrenpreis im Oldie Cup. Sandra Kämpf und ihre fünfjährige Rappstute wurden bei ihrem ersten Freiluftstart überhaupt trotz einer Menge noch recht unheimlicher Außenfaktoren auf Anhieb Vierte in einer A-Dressur für LK drei bis fünf. Marion Richter und Carioca erzielten in einer Oldie Cup Springprüfung der Klasse A den fünften Platz und wurden in einem A**-Springen Zehnte. Im Springwettbewerb erreichte Christin Repnak den fünften Platz, Lauris Richter wurde Achte und schaffte im anschließenden A-Springen noch eine schöne Null-Fehler-Runde. Besonders stolz ist der Verein auf Jill Poeppler, die am jetzt Wochenende bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft im Fünfkampf antrat und ihr Talent im Reiten, Schwimmen, Fechten, Laufen und Schießen unter Beweis stellte