Richtungsweisende Spiele für die Bissendorfer Panther

Nach der Niederlage im ersten Saisonspiel in Uedesheim Anfang März sind die Bissendorfer Panther mittlerweile in Fahrt gekommen. Nach fünf Siegen in Folge belegt man den vierten Tabellenplatz hinter den Samurai Iserlohn, dem HC Köln-West und dem TV Augsburg.
Und gegen die beiden Letztgenannten geht es für die Panther in den kommenden vier Tagen. Zunächst reisen die Panther an Christi Himmelfahrt zum Auswärtsspiel beim Vizemeister Köln. Die Rheinos haben genau wie die Panther lediglich eine Niederlage auf dem Konto. In Augsburg verloren sie mit 6:7. Die übrigen Spiele gewannen die Domstädter auch gegen hochgehandelte Teams teilweise mehr als deutlich. Die Panther, die die Kölner im Rahmen eines Turnieres in der Saisonvorbereitung dieses Jahr bereits ein Mal geschlagen haben, erwartet also eine mehr als schwere Aufgabe bei einem der Meisterschaftsfavoriten.
Zwei Tage später, am 12. Mai, erwarten die Panther dann zu Hause zum Spitzenspiel den deutschen Meister aus Augsburg. Die Augsburger mussten dieses Jahr unerwartet mehrere Punkte liegen lassen und verloren bereits drei Partien. In der vergangenen Saison schickten die Wedemärker den TVA mit einem 3:0-Heimsieg auf die Heimreise. Ähnliches wünschen sich die Trainer Abstoß und Lücker auch für dieses Spiel.
Beide Partien versprechen Spannung pur und werden zeigen, auf welchem Weg die Panther in diesem Jahr sind. Verzichten müssen die Trainer am Donnerstag auf Jan-Christoph Pries und Liam Janotta. Janotta ist am Sonntag beim Heimspiel jedoch wieder an Bord. Spielbeginn am Muttertag in der Wedemarksporthalle ist um 15 Uhr.