Rückschläge für den TCS

Herrentennisteams schweben in Abstiegsgefahr

Die jüngsten Punktspielergebnisse waren demotivierend. Trotzdem besitzen beide Tennis-Herrenmannschaften des TC Sommerbostel immer noch die Chance auf den Klassenerhalt. Die 1. Herren musste sich im Landesliga-Derby gegen den SV Großburgwedel mit 1:5 geschlagen geben. Die Entscheidung zugunsten des Gastes war schon nach den Einzeln gefallen. Alexander Kuhlmann, Tom Schmieta, Lars Markgraf und Stefan Schlee konnten nicht punkten. Lediglich das Doppel mit Routinier Jörg Hermsdorf und Tom Schmieta war in der Lage, ein Match für sich zu entscheiden. Damit bekommt die Partie beim DTV Hannover (21. Februar, 9 Uhr) eine vorentscheidende Bedeutung für den restlichen Verlauf der Hallensaison.
In einer ähnlichen prekären Lage befindet sich die 2. Herrenmannschaft des TCS in der Verbandsklasse. Bei der SG Rodenberg setzte es eine ärgerliche 0:6-Niederlage. Thilo Schmieta, Stephan Menke, Marvin Menke und Marco Dall Asta waren ohne Satzgewinn geblieben. Nur einen Hauch besser erging es der 1. Damenmannschaft des TCS, die ebenfalls in der Verbandsklasse spielt. Im Heimspiel gegen den Celler TV setzte es eine 1:5-Niederlage für Caroline Schmieta, Alexandra Louisa Strauß, Syrina Kokott und Alicia Catharina Strauß. Für den Ehrenpunkt gegen einen potenziellen Aufsteiger sorgte das Doppel mit Caroline Schmieta und Alexandra Louisa Strauß.