RV Elze-Bennemühlen erfolgreich

Uschi Glüsing (rechts) mit den erfolreichen Voltis vom RV Elze-Bennemühlen.

Johanna Kahlmeyer verlässt Voltigierer nach elf Jahren

Für die Voltigierer des RV Elze-Bennemühlen ging es jetzt in die Vorbereitung für die kurze, zweite Saisonhälfte. Gestartet wurde mit einem zweitägigem Trainingslager mit Übernachtung in der Reithalle in Plumhof der Familie Backhaus. Als Highlight wurde auch eine Einheit zum Thema sicheres Fallen durchgeführt. Die Vereinsmitglieder Sven und Christine Holtmann hatten dies als ausgebildete Judo- Trainer mit viel Spaß übernommen.
Die Turniermannschaften bereiteten sich auf ihre ersten Starts vor. Für die
Galopp-Schritt-Gruppe hies es erstmal zur Schonung des Volti-Pferdes Gentle auf
zur Holzpferd-Prüfung nach Arpke. Diese Prüfung konnten sie dank einer sauberen
Ausführung für sich gewinnen. In nur drei Wochen hies es dann sich vorzubreiten
auf das nächste Turnier in Hänigsen. Diesmal aber wieder auf dem Pferd. In kurzer Zeit wurde eine neue Kür einstudiert. Und auch hier konnten die Voltigierer zusammen mit Ihren mitgereisten Fans mit der Siegerschleife zurückkehren. Zusätzlich wurde auch noch Johanna Kahlmeyer für die beste Pflicht in dieser Prüfung ausgezeichnet. Für sie war es ein besonderer Abschluss, da sie die Gruppe nach elf Jahren Voltizeit zum Ende des Jahres verlässt.
Auf dem Finalturnier der Nachwuchs-Trophy des PSV Hannover für die Einzelvoltigierer der Leistungsklasse L konnte Katharina Glüsing sich den
fünften Platz in der Gesamtwertung sichern und darf nun im Winter an der
Nachwuchsförderung des PSV Hannover teilnehmen.
Vorerst heißt es wieder einsteigen in das nächste Projekt Weihnachtsreiten in
der Reithalle in Plumhof. Wer sich einmal beim Training der Voltigierer, auch
der kleinsten Nachwuchs-Voltis, informieren möchte, ist herzlichst eingeladen
donnerstags ab 16.30 Uhr in der Reithalle in Plumhof vorbeizuschauen.