Saison läuft erfolgreich weiter

Randi Tepper platzierte sich in der Kandaren-L-Dressur. Foto: L. Zimmermann

Reiter des RFV Aller-Leine auf gutem Kurs

Essel. Die gute Form hält an – auch im weiteren Verlauf der Turniersaison bringen die Aktiven des Reit- und Fahrvereins Aller-Leine e.V. ihre Schleifen nach Hause. Carla Reimers – inzwischen mit zwei Pferden unterwegs – sicherte sich in Schillerslage auf Lortzing mit 66 Prozent in der M** Dressur den fünften Platz. Mit Nachwuchspferd Leven startete sie in der L- Dressur auf Kandare und wurde Zweite mit der Wertnote 7,2. In Isernhagen fand die Qualifikation für den Sparkassen- Cup statt. Mit Lortzing landete Carla Reimers in der M*- Dressur mit 66,6 Prozenjt auf dem dritten Platz. Da die jeweils vier Besten aus den Qualifikationsprüfungen aus Isernhagen, Nienburg, Verden und Wolfsburg bei den Landesmeisterschaften starten, wird die Esselerin Mitte Juli mit dem eleganten Braunen in Hannover zu sehen sein.
Nicht der Pferde- sondern der Reiternachwuchs platzierte sich in Burgdorf, Hellendorf und Berkhof. Patricia Tepper startete mit Caledonia im A** Springen und erreichte mit der dunkelbraunen Hannoveranerstute den neunten Platz. Mit Escimo reichte es in der A- Dressur noch für den achten Platz. In Hellendorf präsentierte sich der Dunkelbraune Hannoveranerhengst besser: Platz sieben für die 15-jährige in der L- Dressur auf Trense. Carina Schäfer sicherte sich mit dem Shagya- Araber Schimmel Shanghai ihre erste Platzierung in einer A-Dressur. Mit der Wertnote 6,5 kamen die beiden auf den 8. Platz. In Berkhof wurde die 14-jährige fünfte in der E- Dressur mit der Wertnote 7,4. Hans Kursawe bewies einmal mehr sein Durchsetzungsvermögen. In Schillerslage brachte er Astron erfolgreich durch den L- Parcours und landete auf dem 4. Platz. In Hülsen dirigierte erfahrene Springreiter den unberechenbaren Braunen von Familie Bunzel durchs A- Springen auf den dritten Platz. Randi Tepper stellte Whatever in Hellendorf in der L- Dressur auf Kandare vor. Der großrahmige Fuchswallach von Svenja Wannert präsentierte sich gut und erntete den zweiten Platz mit der Wertnote 6,8. In der Dressurreiterprüfung Klasse M ritt die Esselerin ihren Escimo selbst und erreichte den siebten Platz.