Schüler 1 der Bissendorfer Panther starten erfolgreich in die Saison

Die Panther-Schüler freuen sich über ihren Erfolg bei den Mambas.
Die Schüler 1 der Bissendorfer Panther starteten am Sonntag bei schönstem Frühlingswetter mit einem 7:1-Erfolg in Menden in die neue Saison. Bei den gastgebenden Mambas zeigte die neu formierte Mannschaft um das ebenfalls neue Trainerduo Leon Rien und Tim Strasser eine souveräne Leistung. Bereits nach etwas mehr als zwei Minuten Spielzeit konnten die Gäste vier große Torchancen für sich verbuchen, die jedoch vom guten Mendener Goalie und der dicht gestaffelten Abwehr der Gastgeber noch vereitelt werden konnten. In der fünften Spielminute war der Bann jedoch gebrochen und Till Schulze erzielte mit einem beherzten Schlagschuss aus der Distanz die überfällige Führung. Auch nach der Führung gab es Torchancen für den Panthernachwuchs im Minutentakt, doch vor der ersten Drittelpause sollte nur noch ein Tor nach schöner Einzelleistung von Felix Busch zur 2:0-Führung fallen. Die Weisheit „wer vorne seine Chancen nicht nutzt, wird hinten bestraft“ erlangte dann zu Beginn des zweiten Drittels auch für die Panther Geltung. In der 17. Spielminute konnten die Mambas auf 1:2 verkürzen. Eine Minute später stellte der glänzend aufgelegte Felix Busch, der mit unkonventionellen Pässen alle verblüffte, mit seinem zweiten Treffer den alten Abstand wieder her. Mit einem Doppelschlag zwischen der 21. und 22. Spielminute erhöhten Debütant Joel Monsees und Marc Wegener zum 5:1-Zwischenstand nach dem zweiten Drittel. Marc Wegener konnte dann die letzten beiden Treffer zum 7:1-Endstand erzielen. In den letzten zehn Spielminuten kam dann auch noch Nachwuchsgoalie Nieke Michaelsen zu ihrem ersten Schülerligaspiel.
Die Panther sind somit mit einem souveränen Erfolg in die Saison gestartet, der bei konsequenter Chancenverwertung durchaus höher hätte ausfallen können.
Für die Panther spielten: Philipp Baranyai (G, 0/1), Nieke Michaelsen (G,), Marc Wegener (C, 3/0), Felix Busch (A, 2/0), Linus Dyck (0/1), Megan Ehm (0/1), Lennox Haarstrick (0/1), Melina May, Tim Meyer, Joel Monsees (1/0), Paul Puschmann (0/1), Till Schulze (1/0) und David Fetvadjev.