Scorpions mit zwei Siegen in Front

Wedemark. In den Playoffs geht es Schlag auf Schlag. Mit dem Erreichen der Playoffs und dem 4ten Tabellenplatz der Meisterrunde müssen die Hannover Scorpions im Achtelfinale um den Aufstieg in die DEL 2 gegen EC Peiting antreten.
Das erste Heimspiel am vergangenen Freitag ging in der hus de groot EISARENA unglücklich mit 2:3 verloren. Am Sonntag revanchierten sich die Reiss Schützlinge in Peiting und glichen mit einem 5:2 Sieg im tiefen Bayern die Serie aus.
Am Dienstag, 48 Stunden später, folgte das dritte Aufeinandertreffen wieder im heimischen Eisstadion und die Scorpions besiegten die Peitinger zum zweiten Mal in dieser Serie, diesmal mit 4:2. Somit ist der aktuelle Stand in der "best of five" Serie 2:1 Siege für die Scorpions.
Gestern Abend ging es in Peiting in die vierte Begegnung – möglicherweise bereits die Entscheidung in dieser Serie. Das Ergebnis stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Sollten die Peitinger ausgleichen, käme es am Sonntag um 19 Uhr in der hus de groot EISARENA zum endgültig letzten Spiel dieser Serie. Aktuell fehlen den Scorpions mit Florian Spelleken –Handgelenkbruch- und Robin Ringe -Schulter ausgekugelt- zwei Spieler, die lange ausfallen. Ob der in Peiting mit einer Matchstrafe belegter Spieler Sean Fischer bereits am Sonntag wieder spielberechtigt sein wird, wird kurzfristig das Sportgericht des DEB (Deutscher Eishockey Bund) entscheiden.