Sensibles Gespür für Pferd und Reiter

Trainerin Manuela Keller mit zwei Lehrgangsteilnehmern in Meitze.

Hochkarätiges Dressurwochenende in Meitze

Auf Initiative von Hausherrn Helmut Bäßmannn und Trainer Archibald Wendorf konnte die GrandPrix-Trainerin Manuela Keller für einen Dressurlehrgang im RV Meitze gewonnen werden. Dieser fand dann auf der Reitanlage Bäßmann statt. Manuela Kellers Tätigkeit als Trainerin ist in den letzten Jahren, durch die Seriensiege ihrer Tochter Kathleen Keller, im internationalen Dressursport, in den Focus der Reitszene geraten. Ihre Passion, langjährige Berufserfahrung und ein sensibles Gespür für Pferd und Reiter, machen ihren Unterricht überdurchschnittlich effektiv. Sie formuliert präzise Problematiken und setzt mit einer unverkrampften und positiven Art direkt mit sinnvollen Lektionsvorschlägen an. Ihren Schwerpunkt legt sie ganz klar auf die Losgelassenheit des Pferdes und den guten Sitz des Reiters, bzw. die feine Hilfengebung, die daraus resultieren soll. Hierdurch versucht sie technisch geschicktes Dressurreiten zu vermitteln. Das dressurgeprägte Wochenende beim RV Meitze, war jedoch nicht nur für die Mitreitenden interessant. Über Lautsprecher konnten auch interessierte Zuschauer Anregungen mitnehmen. Man saß in gemütlicher Runde vor der Bande bei Kuchen und lauschte gemeinsam, um sich etwas abzugucken. Der Reiterverein ist sehr stolz eine solche Persönlichkeit des Pferdesports in der Mitte gehabt zu haben und hofft auf Wiederholung.