Sieg sichert Klassenerhalt

MTVs 1. Herren ungefährdet bem TSV Kleinburgwedel

(sb). Endlich haben sie es geschafft! Die erste Fußball-Herrenmannschaft des Mellendorfer TV sicherte sich am vergangenen Sonntag mit einem ungefährdeten 3:0-Erfolg beim TSV Kleinburgwedel ein Spiel vor Ende der Saison die Berechtigung, auch in der kommenden Spielzeit in der Kreisliga antreten zu dürfen.
„Meine Spieler haben die richtige Reaktion gezeigt und sich nicht unter Druck setzen lassen“, lobte MTV-Trainer Reinhard Penzhorn sein Team am Sonntagabend, „die Kleinburgwedeler hätten sich nicht beschweren dürfen, wenn wir sieben oder acht Tore geschossen hätten“. Gegen die spielstarke Mannschaft hatte jedoch erst alles so begonnen wie in den verlorenen Spielen zuvor. „Wir haben das Tor nicht getroffen“, meinte Penzhorn, „und wer im Fußball seine Chancen nicht nutzt, wird normalerweise bestraft“. Alleine Maxi Kobusch hatte vier hundertprozentige Chancen, ehe er seine Sache kurz vor der Halbzeit (41. Minute) besser machte. Nach einem Einwurf von Andreas Baxmann traf er aus verdeckter Position zur überfälligen 1:0-Führung der Gäste. Nach der Pause ließ das Penzhorn-Team seinen Trainer lange zittern: René Zimmermann, Rouven Klemmt und Rouven Kalac vergaben beste Möglichkeiten, sodass die Entscheidung des Spiels zugunsten des MTV erst in der Schlussviertelstunde fiel. Nach 78 Minuten war es Zimmermann, der den Ball auf Pass von Baxmann im kurzen Eck unterbrachte. Die bis dahin munter mitspielenden Kleinburgwedeler gaben sich im Anschluss an das 0:2 weitgehend auf, sodass Andreas Baxmann mit einem Schuss von der Strafraumkante den Schlusspunkt setzen konnte (86.).
„Wir sind froh, dass es mit der Abstiegsangst endlich zu Ende ist und uns freut besonders, dass wir das aus eigener Kraft erreicht haben“, meinte Penzhorn sichtlich erleichtert. Nach dem Sieg stehen die Mellendorfer also im Niemandsland der Tabelle: Mit 34 Punkten aus 29 Spielen belegen sie den 11. Tabellenrang und können bei einem Sieg am letzten Spieltag noch Zehnter werden. „Wir wollen die Saison zu einem versöhnlichen Abschluss bringen, uns allerdings nicht unmotiviert verabschieden“, blickte Penzhorn auf das Hänigsen-Spiel am nächsten Sonntag, den 30. Mai, voraus. Gegen den ehemaligen MTV-Trainer Jürgen Jung, der die nur einen Zähler schlechteren Hänigser betreut, wolle man durchaus Paroli bieten können. „Ich werde den einen oder anderen Spieler zum Einsatz kommen lassen, der die Saison über vielleicht etwas weniger gespielt hat“, kündigte Penzhorn vor seinem letzten Spiel als MTV-Trainer an. Anpfiff gegen den TSV Hänigsen wird in Mellendorf um 15 Uhr sein. Gegen den TSV Kleinburgwedel spielte der MTV in folgender Aufstellung: Kreuschner – Kalac, Burblies, Moeck – Zimmermann, Puls (85. Eggers), Klemmt (80. Jago), Kociszewski, Baxmann, Dikutz – Kobusch (55. Lukasik).