Souveräner Meister und Aufsteiger

Nicht zu schlagen: Das 1. Damenteam des TC Sommerbostel mit (von links) Simone Tiedau, Alicia Catharina Strauß, Syrina Kokott, Alexandra Louisa Strauß und Caroline Schmieta spielt künftig in der Verbandsklasse.

1. Damenmannschaft des TC Sommerbostel trumpft auf

Die 1. Damenmannschaft des TC Sommerbostel ist ein Tennisteam mit beachtlicher Perspektive. Das mit Talenten gespickte Ensemble hat sich in der Bezirksliga souverän den Staffelsieg gesichert und steigt als Meister in die Verbandsklasse auf. Caroline Schmieta, Simone Tiedau, Syrina Kokott und Alexandra Louisa sowie Alicia Catharina Strauß waren auf der Zielgeraden der gerade beendeten Freiluftsaison nicht zu schlagen. Dem vorentscheidenden 6:0-Erfolg gegen den Stader TC ist am letzten Spieltag ein weiterer 6:0-Auswärtserfolg beim TC BW Faßberg gefolgt. Dass die TCS-Damen auf dem Weg zu ihrem Triumph ohne Verlustpunkt geblieben sind, ist einer beachtlichen Mischung aus individueller Klasse und gutem Teamgeist zu verdanken. Die Vereinsführung und alle Fans des TCS sind stolz auf ihr Vorzeigeteam und dürfen sich auf wohl auch auf Verbandsebene noch auf viele gute Nachrichten von dieser Mannschaft freuen.
Was für die TCS-Damen gilt, trifft auch auf die 3. Herrenmannschaft zu. Das Team besteht mehrheitlich aus Eigengewächsen und talentierten Nachwuchsspielern. Dass es die Mannschaft bei ihrer Premiere im Herrenbereich gleich geschafft hat, in der Bezirksklasse Vizemeister zu werden, ist ein großer Erfolg. Schade nur, dass am letzten Spieltag nicht auch noch die ganz große Überraschung gelang. Ein 6:0-Erfolg gegen den TSV Hassel hätte sogar noch zum Aufstieg reichen können. Weil „nur“ ein 4:2-Sieg gelang, muss sich das Team noch ein weiteres Mal in der Bezirksklasse bewähren. Aber für Henri Schwarzkopf, Simon Kalweit, Marvin Menke, Edouard d’Assonville und Marco dall Asta dürfte es nur eine Frage der Zeit sein, bis der Sprung in die nächsthöhere Spielklasse gelingt.