Starker Auftritt der jüngsten Eishockey-Cracks

Die Bambinis hatten in Bremerhaven Spaß und Erfolgserlebnisse.

Bambini der SG Scorpions/Indians zu Gast in Bremerhaven

Am vergangenen Wochenende startete für die Jungs und dem Mädel der Bambini B der SG Hannover/Wedemark das nächste Turnier dieser Saison in Bremerhaven. Die teilnehmende Mannschaften waren SV am Salzgittersee, TuS Harsefeld, Adendorfer EC, SG EHC Timmendorfer Strand/HH-Musketeers und der REV Bremerhaven.
Der Teamgeist und die Stimmung waren hervorragend. Das erste Spiel bestritt die Mannschaft gegen den Adendorfer EC. Beide Mannschaften kamen gut ins Spiel und wollten zügig Tatsachen schaffen. Die Reihen funktionierten gut und die Ansagen des Trainers nach den Wechseln wurden gut umgesetzt. Trotzdem wollten die Jungs aus Adendorf den Ausgleich und den bekamen sie dann auch erst einmal. Lange freuen konnten sie sich jedoch nicht darüber, denn ein schöner Angriff ließ den Puck erneut im gegnerischen Tor zappeln. Nach 15 Minuten ging die SG als Sieger vom Platz.
Das anschließende Spiel gegen die Hausherren aus Bremerhaven ging verloren. Dann ging es ins dritte Spiel gegen den TUS Harsefeld. Die gute Laune und der Wille zum Siegen waren ungebrochen. Die Reihen spielten gut auf und die Wechsel funktionierten sauber. So hieß es nach 15 Minuten: Sieg SG Hannover/Wedemark.
Gestärkt ging es wieder aufs Eis. Nächster Gegner war die SG Timmendorfer Strand/HH-Musketeers. Das Spiel gestaltete sich ähnlich wie die Partie gegen Harsefeld. Die Reihen waren gut aufgestellt und die Torhüter spielten sehr gut. Auch dieses Spiel wurde gewonnen.
Als letztes kam das Team aus Salzgitter, die stark aufspielten. Es gab sehenswerte Pässe schnelle Kombinationen. Die Konzentration ließ langsam nach und so zappelte der Puck einmal mehr im Netz des Tores der SG. So musste sich das Team am Ende deutlich geschlagen geben.
Anschließend war Siegerehrung. Jeder bekam eine Urkunde und ein Siegerduschbad – in Gold. Die Kids hatten Spaß und Erfolgserlebnisse, es war erneut zu sehen, dass das kontinuierliche Training langsam fruchtet. Die Tore schossen Marven Rapp, Fynn Haffner, Niclas Isaak, Colin Mittmann und Moritz Eichhorn. Alle Infos zum Nachwuchs-Eishockey in der Wedemark unter www.wedemark-scorpions.de.