SV Resse erkämpft Sieg gegen Mandelsloh

Neuzugang Kristof Wehner zeigte eine gute Leistung und erzielte das 2:0 für den SV Resse .

3:1 nach kampfbetontem Fußballspiel

Am Sonntag, dem ersten Spieltag der 2. Kreisklasse, konnte die 1. Herrenmannschaft des SV Resse in einem kampfbetonten, packenden Fußballspiel einen 3:1 Heimsieg gegen eine stark aufspielende Mannschaft des TV Mandelsloh einfahren. Die Eckdaten dieses Spieles sind schnell berichtet. Die erste Spielhälfte dominierten die Gastgeber aus Resse. Der stark spielende Kapitän Markus Hartelt köpfte nach einer Ecke von Philipp Schütz in der 19 Min. zum 1:0 für den SVR ein. Neuzugang Kristof Wehner krönte seine gute Leistung in der 33 Min., nach Zuspiel von Markus Hartelt, mit dem 2:0. Mandelsloh tauchte in dieser ersten Halbzeit nur einmal gefährlich vor dem Resser Torhüter auf. In der zweiten Halbzeit konnte die Gastmannschaft effektiver agieren, da der SVR dem Spiel der Mandelsloher nicht mehr so energisch entgegentrat. Folgerichtig erzielte Marcel Littmann in der 53 Minute nach einem Torwartfehler des SVR Keepers das 1:2. Der zweite Spielabschnitt zeigte noch viele packende Zweikämpfe und Torchancen beider Mannschaften. Der eingewechselte Mirco Bujalla erzielte in der Nachspielzeit das 3:1 und somit konnte der SVR drei Punkte zum Saisonstart einfahren. Erwähnenswert ist der neue Spirit der Mannschaft aus Resse. Die Spieler motivieren sich, man spricht untereinander, sportliches abklatschen nach guten Szenen, all das konnte man beobachten. Die neuen jungen Spieler Philipp Schütz, Kristof Wehner, Tobias Fuhrmann und Fabian Ernst setzen im Spiel entscheidende Akzente. Toll war das anzusehen! Der Mix aus diesen jungen Spielern und den Erfahrenen wie Jörg Melzer, Holger Baumgart, Markus Hartelt und Matthias Busch, um nur einige zu nennen, zeigt einen neuen SV Resse. Wenn man der Mannschaft Zeit gibt, dass Umfeld sie motiviert und aufbaut, wird diese Mannschaft großes leisten können. Die zweite Spielhälfte zeigte aber auch, dass Trainer Michael Schütz auf diesem Weg noch Arbeit leisten muss. Im nächsten Spiel muss der SVR am Sonntag, 15. August, um 15 Uhr beim SV Türkay Sport Garbsen antreten. Die Resser Fans werden wieder da sein und hoffentlich auch der neue Geist der Mannschaft.