SV Resse gewinnt 4:0

Viel Druck gemacht und klare Chancen verwertet

Mit einem klaren 4:0-Sieg kehrten die Männer der 1. Fußball-Mannschaft des SV Resse aus Velber zurück. Auf dem Platz – der den Namen nicht verdiente – machten die Resser schon in ersten Halbzeit viel Druck und erspielten sich klare Torchancen. Verwertet wurde, trotz leerem Tor, keine einzige. Mit 0:0 ging es in die Pause. Da muss Trainer Michael Schütz die richtigen Worte gefunden haben, denn auf einmal spielten die Resser zielstrebiger und direkter. Drei Minuten nach der Halbzeit dann Elfmeter für den SVR, der leider vergeben wurde. Die Initialzündung war es trotzdem. In der 53. Minute erzielte Jendrik Axt das erlösende 1:0. In der 61. Minute dann das 2:0 durch Ole Zander, im Anschluss gleich das 3:0 durch Sebastian Limper. Alle drei Tore wurden durch den bärenstark aufspielenden Robin Grotzke vorbereitet. In der 78. Minute dann das 4:0 durch Niclas Mielke. Den Rest spielte der SV Resse souverän runter, Abwehrchef Tim Dolgner hielt die Abwehr bis zum Schluss zusammen. So kam auch der zweite Torwart der Schütz-Truppe, Leon Recking, zu seinem ersten „Zu-Null“-Spiel.
Das Spiel der zweiten Herren des SV Resse ist ausgefallen. Am nächsten Sonntag wird wieder im Resser Waldstadion gespielt. Die erste Mannschaft spielt um 15 Uhr gegen den FC Mecklenhorst. Die zweite Mannschaft ist spielfrei.