SV Resse setzt Siegesserie fort

Vier Spiele (inklusive Pokal ), vier Siege, 13:1 Tore. Eine Bilanz für einen Aufsteiger, die sich sehen lassen kann. Gerade im Angesicht der Tatsache, dass der SV Resse auf Stammtorhüter Felix Bräutigam wegen Verletzung verzichten muss und die Spieler Ole Zander (erstes Spiel) und Marvin Mehlbauer (seit dem zweiten Spiel) den Kasten sauber halten.
Auch im Heimspiel gegen den SV Germania Helstorf siegte die Schütz-Truppe völlig verdient mit 3:0. Gegen eine sehr defensiv stehende Mannschaft des Gastes erspielte man sich geduldig Chance auf Chance. Wie in den vergangenen Spielen wurden hier aber wieder viel zu viele davon liegengelassen. Hier machte sich besonders das Fehlen von Toptorjäger Basti Limper bemerkbar, der aber gut von Robin Kugler im Sturm ersetzt wurde. Nach präziser Flanke von Robin Grotzke erzielte Tim Dolgner dann das 1:0. Das 2:0, kurz vor der Pause, erzielte Grotzke dann nach schöner Einzelleistung selbst.
Nach der Pause das gleiche Bild. Resse verwaltete den Vorsprung souverän und die Helstorfer kamen höchstens mal zu einem Konter. Einen der wenigen davon vereitelte die Latte für den SVR, ein zweiter wurde aus drei Metern vergeben. Robert Fuhrmeister, seit Saisonbeginn in bestechender Form und in der zweiten Halbzeit als Stürmer agierend, stellte in der 61. Minute den 3:0-Endstand her. Bei Temperaturen von über 30 Grad wollte nun keine der Mannschaften noch viel investieren und das Spiel plätscherte bis zum Ende so dahin.
Das nächste Spiel in der Liga findet am nächsten Sonntag, 4. September, um 15 Uhr bei Mitaufsteiger FC Mecklenhorst statt. Die Mannschaft würde sich über viele mitfahrende Zuschauer sehr freuen.
Auch die neuformierte II. Herren des SV Resse war am Wochenende wieder im Einsatz. Im ersten Heimspiel der Saison wurde, trotz 2:1-Führung zur Halbzeit, noch 2:3 verloren. Die Tore für den SVR II erzielten Malte Joeres und Rene Gernot.