SV Resse steigt in 1. Kreisklasse auf

Der Jubel war groß bei den Resser Fußballern. Foto: K. Rutkowski

Sieg in Suttorf macht den Aufstieg perfekt

Schon drei Spieltage vor Saisonende ist der SV Resse mit einem 4:1 bei Eintracht Suttorf in die erste Kreisklasse aufgestiegen. Mit 16 Siegen und nur vier Niederlagen hat sich der SV Resse unter Trainer Michael Schütz vorzeitig den Klassenaufstieg gesichert.
In dem Spiel der zweiten Fußballkreisklasse am 15 Mai zwischen dem SVR und dem SV Suttorf konnten die Gastgeber schon in der dritten Minute mit 1:0 in Führung gehen. In der 25 Minute glich der SVR mit einem Kopfball von Lars Bohling aus. Der SVR bestimmte ab diesem Zeitpunkt das Spiel. In der 30 Minute wurde dem SVR ein klarer Strafstoß nicht zugesprochen und die Mannschaften gingen mit 1:1 in de Halbzeitpause. Zu Beginn der zweiten Hälfte zeigte die Mannschaft aus Resse den unbedingten Willen das Spiel zu gewinnen. In der 46. Minute erzielte Lars Bohling sein neuntes Saisontor zum 2:1. Der SVR dominierte danach weiterhin das Spiel. Allen voran wurde Markus Hartelt immer wieder von seinen Mitspielern in Szene gesetzt, scheiterte aber oft am Suttorfer Torwart Nico Stolz. In der 58. Minute erzielt dann Philipp Schütz mit einem Treffer aus 18 Metern Torentfernung, der in dieser Spielklasse wohl als außerordentlich sehenswert einzustufen ist, das für den SVR so wichtige 3:1. Marcel Pawlow krönt seine über die gesamte Saison gute Leistung in der 90. Minute und erzielte den Endstand zum 4:1 für den SVR. Dem SV Resse ist mit diesem Sieg der Aufstieg in die erste Kreisklasse nicht mehr zu nehmen. Für Michael Schütz ist die Saison trotz dieses Erfolges noch nicht zu Ende. „Ich werde die Mannschaft motivieren den Aufstieg als Meister zu schaffen.“ Um dieses Ziel zu erreichen muss die Mannschaft beim nächsten Heimspiel am 22. Mai um 15.00 Uhr gegen den TSV Luthe II zeigen, dass sie am letzten Spieltag auch den begehrten Meisterwimpel vom Verband überreicht bekommen möchte.
 auf anderen Webseiten