TC hat keine Nachwuchssorgen

Nach einem zünftiges Anspiel stellten sich die sechs- bis 16-jährigen Jugendlichen des TC Resse gut gelaunt dem Fotografen.

35 Kinder waren auf der Tennisanlage in Resse dabei

Um den Nachwuchs muss sich der Resser Tennisclub keine Sorgen mehr machen. Die zahlreichen Bemühungen der letzten Jahre, die Resser Jugend für den Tennissport zu begeistern, tragen jetzt Früchte. Zum Anspiel kamen 35 Kinder, die neben vielen Eltern auch Geschwister und sogar Großeltern mitbrachten, so dass den ganzen Tag über ein reges Treiben auf der Anlage herrschte. Die Jugendwarte Heiner Kemnitz und Martin Schumacher nutzten die Gelegenheit zu Terminabsprachen für die anstehenden Punktspiele. Neuer Jugendtrainer ist neben Gunnar Schwanert Resses Eigengewächs Paul Lieke, der sich vorwiegend der Jüngsten annehmen wird. Die Kinder hatten ihren Spaß am Tennisspiel in altersgemäßen Gruppen. Die Begeisterung war so groß, dass gegen Abend auch die Eltern, ob Mitglied oder nicht, zum Schläger griffen. Mitgebrachte Kuchen, ein tolles Salatbüfett und vom Club spendierte Grillwürstchen sorgten für eine rundherum gelungene Veranstaltung.