Tiedtke schießt den TSV ab

Johannes Jago (links) gibt hier im Zweikampf mit einer Arpker Spieler eine artistische Figur ab. Kapitän Niklas Burblies (hinten) schaut zu. (Foto: S. Birkner)

Hattrick bei 3:1-Heimsieg des MTV

(sb). Was für ein Einstand für Björn Tiedtke! Bei der Heimpremiere der ersten Fußball-Herrenmannschaft des Mellendorfer TV, die mit einem 3:1-Sieg gegen den TSV Arpke erfolgreich verlief, traf der Stürmer innerhalb von 30 Minuten gleich dreimal und wurde so zum Matchwinner. Die Mannschaft hat sich mit dem Sieg für die 1:3-Auftaktniederlage beim FC Neuwarmbüchen rehabilitiert.
„Wenn mir vor dem Spiel jemand angeboten hätte, dass wir gegen Arpke drei Punkte holen, hätte ich sofort zugestimmt“, meinte der neue Trainer des Teams, Oliver Gaglin, nach der Partie. In Anbetracht des Spielverlaufs aber, so Gaglin, müsse er sich ärgern, dass nicht noch mehr Tore erzielt wurden. „Wir hätten eigentlich vier oder fünf Tore machen müssen“, sagte Gaglin.
Zu Beginn sah es jedoch nicht gut aus für den MTV. Schon nach neun Spielminuten konnte Arpkes Kapitän Marvin Pröwe einen sehenswerten TSV-Angriff über die rechte Seite per Kopfball erfolgreich abschließen. Auch wenn die Mellendorfer dagegenhielten, waren die Gäste in der Folgenzeit spielerisch überlegen. Dies änderte sich für den Rest des Spiels schlagartig in der 23. Minute. TSV-Kapitän Chirstof Beinsen musste nach einer Tätlichkeits an Mellendorfs Emil Kociszewski den Platz verlassen – eine vertretbare Entscheidung. Trotz einiger guter Möglichkeiten, die beste vergab Niklas Burblies kurz nach der Halbzeit, brauchte der MTV bis zur 55. Minute, um aus der numerischen Überlegenheit Kapital zu schlagen. Nach einer Flanke von Burblies über die rechte Angriffsseite verlängerten sowohl Rouven Klemmt als auch Tiedtke den Ball per Kopf, sodass dieser in die lange Ecke des Tors trudelte. Und der MTV legte nach: Einen starken Einsatz von Lukas Lüder und einen kapitalen Abwehrfehler der Arpker nutzte Tiedke wiederum per Kopf zum 2:1-Führungstreffer für die Hausherren. Die Gegenwehr des TSV war nun weitestgehend gebrochen. Den Schlusspunkt setzte vier Minuten vor dem Ende abermals Tiedtke, der einen Eckball von Klemmt aus kurzer Distanz im Tor unterbrachte.
„Wir sind natürlich froh über den verdienten Sieg, zumal die Arpker im letzten Jahr zu den besten sechs Mannschaften der Staffel zählten“, sagte Gaglin. Ein besonderes Lob sprach er seiner Mannschaft für die Umsetzung der vorgegebenen Taktik aus. „Sie sollten früh die Räume eng machen und kompakt stehen. Das hat hervorragend geklappt“, bilanzierte der neue Trainer. Am kommenden Sonntag erwartet den MTV ein weitaus stärkerer Gegner als der TSV Arpke. „Wir treten beim SV 06 Lehrte an. Die Mannschaft ist für mich der absolute Topfavorit für den Aufstieg in die Bezirksliga“, sagte Gaglin. Auch wenn die Osthannoveraner mit einem Punkt aus den ersten beiden Spielen einen klassischen Fehlstart hingelegt hätten, ändere das an der Favoritenrolle nichts. „Das wird für uns ein richtiger Härtetest“, so Gaglin. Das nächste Heimspiel der Mellendorfer findet am 29. August statt, wenn ab 15 Uhr der FC Burgwedel gastiert. Mit einem Torverhältnis von 4:4 Treffern und drei Punkten aus zwei Spielen rangiert der MTV derzeit auf Rang 8 der Kreisliga-Tabelle.