Tolle Platzierungen der SG Blau-Gelb Elze

Die erfolgreichen Turnerinnen der SG Blau-Gelb Elze.

Turnerinnen beenden Saison bei den Rundenwettkämpfen

Am vergangenen Samstag beendeten die Turnerinnen der SG Blau-Gelb Elze die diesjährige Wettkampfsaison mit tollen Platzierungen beim Rundenwettkampf des Turnkreises Hannover-Land. Zwölf Vereine mit nicht weniger als 37 Mannschaften in vier Wettkampfklassen haben sich der Konkurrenz gestellt. Die SG Blau-Gelb Elze ging in diesem Jahr mit vier Mannschaften und 21 Turnerinnen an den Start. Die Turnküken aus der Wedemark zeigten trotz Krankheitspech und zwei Neueinsteigerinnen ein gutes Durchhaltevermögen. In der Wettkampfklasse 03 (Jahrgang 2007 und jünger) landete die Mannschaft nach der zweiten Runde zunächst auf Platz neun von zwölf Mannschaften. In der dritten Runde gaben Celina Dösselmann, Lena Ahrens, Hanna Michaelis und Evelina Himmelreich noch einmal alles und konnten sich damit den siebten Platz sichern. Franca Frech, die aus gesundheitlichen Gründen nur an der ersten Runde teilnehmen konnte, begleitete und unterstützte ihre Mannschaft und ist stolz auf die Leistungen ihrer Vereinskameradinnen.
In der Wettkampfklasse 02 (Jahrgang 2004 bis 2006) lief es ebenso gut. Die Riege um Letizia Minio, Leah Hauser, Johanna Marten, Carlotta Becker, Johanna Tanner und Lena Ziems freute sich über einen fünften Platz von insgesamt 14 Mannschaften. Besonders spannend war es im Wettkampf 01 (Jahrgang 2001 bis 2003). Die Turnerinnen Mira Heitland, Katharina Glüsing, Rebecca Frech, Nele Braune-Frehse und Hanna Uphaus sicherten sich bereits nach der zweiten Runde Platz zwei. Dies galt es nun zu halten und die Pflichtübungen möglichst fehlerfrei abzurufen. Dies ist gelungen: So erreichte beispielsweise Mira Heitland mit einem perfekten Handstandüberschlag am Sprung die volle Punktzahl von 17,00 Punkten. Letztlich hat sich der Kampfgeist ausgezahlt und die Turnerinnen jubelten über die Silbermedaille hinter dem TSV Kirchdorf.
Vom Ehrgeiz gepackt, versuchten auch Karolina Heitland, Mieke Seiffert, Pauline Tegenkamp, Larissa Glüsing und Paula von Runnen ihre beste Leistung abzurufen. Die fünf Turnerinnen hatten sich fest vorgenommen, ebenfalls auf dem Treppchen zu stehen – mit dem vierten Platz aus der zweiten Runde wollten sie sich nicht zufriedengeben. Und diese Rechnung ist aufgegangen: Die Mannschaft zeigte exzellente Übungen. So tat Karolina es ihrer Schwester gleich und erturnte mit ihrem Handstandüberschlag am Sprung ebenfalls die Höchstpunktzahl von 17,0 Punkten. In der Endabrechnung konnte die Mannschaft somit hinter ihren Vereinskameradinnen auf dem dritten Treppchenplatz stehen.