Trainingsfleiß von Sportlern wurde belohnt

Günter Stechmann (links) und die Sportabzeichen-Abnahme verantwortlichen Maike und Eberhard Kakuschke konnten unter anderem Klaus Heinke (Dritter von links) für den 30-maligen Erwerb des Sportabzeichens auszeichnen. Foto: MTV

Mellendorfer TV verleiht 215 Sportabzeichen in Bronze, Silber und Gold

Von Mai bis Oktober heißt es trainieren. Jeden Dienstag trafen sich die Teilnehmer im Wedemark-Station in Mellendorf, um die Anforderungen zum Erwerb des Deutschen Sportabzeichens zu erlangen. Am vergangenen Wochenende wurden sie jetzt für ihre Mühen belohnt. MTV-Vorsitzender Günter Stechmann begrüßte die zu ehrenden Sportler und bedankte sich für die Teilnahme. Ein Dankeschön richtete er auch an das Ehepaar Eberhard und Maike Kakuschke, die die Abnahme von Karl-Heinz Gottschalk übernahmen und nun schon zum zweiten Mal für den Ablauf verantwortlich zeichneten. Ebenfalls dankte er den Sportabzeichen-Abnehmern Fredericke Benk, Karl-Heinz und Lieselotte Gottschalk, Maren Hanebuth, Bernd Hasselhop-Lex, Klaus Heinke sowie Ernst Heimann, die das Ehepaar Kakuschke hilfreich unterstützten.
Innerhalb von vier vorgegebenen Kategorien wie Schnelligkeit, Kraft, Ausdauer und Koordination konnten sich die Sportler für bestimmte Disziplinen entscheiden. Je nach Leistung konnte man sein Abzeichen in Bronze, Silber oder Gold abschließen. Besondere Ehrung erfuhren Teilnehmer, die das Sportabzeichen schon mehrmals erwarben: Christoph Boss (5), Jan Hauke Lechelt (5), Franz-Rainer Enste (10), Karin Grall (10), Jürgen Heinrich (10), Dirk Kaldyk (10), Siegfried Zablowski (15), Klaus Heinke (30), Barbara Tschakert (35) und Wilhelm Leunig (40). Acht Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), bei denen mindestens drei Mitglieder einer Familie teilnehmen mussten, erhielten das Familien-Sportabzeichen. Freuen darüber konnten sich die Familien Bünger, Dannemann, Grall, Hanebuth, Hasselhop-Lex, Kakuschke, Prüser und Familie Wittbecker.