U12 übernimmt Tabellenspitze

Christopher Landgraf, wie er gerade einen seiner zahlreichen fast breaks erfolgreich beendet. (Foto: Foto: B. Meine)

Zwei spannende Spiele boten die Basketballer des MTV Mellendorf

Zuerst trat die U12 Mannschaft gegen das ebenfalls noch ungeschlagene Team des Heesseler SV an. Nach einem furiosen Start der Hausherren, die nach 4 Minuten mit 10 : 0 Punkten führten, kamen die Gäste besser ins Spiel und holten Punkt um Punkt auf und gingen sogar mit einer 20 : 18 Punkte Führung in die erste Viertelpause. Im zweiten Durchgang konnten sich die MTV´er die Führung zurückerobern und gingen mit einem hauchdünnen 36 : 34 in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel wechselte die Führung ständig und die MTV´er gerieten vor dem Schlussviertel erneut mit 50 : 52 Punkten in Rückstand. Im letzten Durchgang konnten die Hausherren, besonders Dank einer herausragenden Leistung von Christopher Landgraf, die Partie mit 65 : 61 Punkten für sich entscheiden und damit zunächst die Tabellenführung in der Bezirksliga übernehmen. Ein hartes Stück Arbeit hatte auch die Herrenmannschaft gegen den BC Springe vor sich. Nach einer Auswärtsniederlage sollte jetzt zumindest ein Sieg her. Nach dem ersten Viertel sah es auch ganz nach einer klaren Sache für den MTV aus, führte man doch mit 13 : 7 Punkten. Bis zur Halbzeit hatten die Gäste allerdings ausgeglichen. Und konnten bis zum Schlussviertel mit einigen geglückten Distanzwürfen sogar auf 36 : 31 Punkte davonziehen. Im Schlussdurchgang setzten sich die Gäste zunächst bis auf 41 : 31 Punkte ab, bis die MTV´er plötzlich „einen Lauf bekamen“ und innerhalb von 3 Minuten mit 44 : 43 Punkten in Führung gehen konnten. Bis zum Spielende wechselte die Führung ständig und die MTV´er hatten das Glück, dass die Spieluhr ablief, als sie gerade mit 54 : 52 Punkten in Front lagen. Am Sonntag trat das Team dann zum Rückspiel bei der TS Großburgwedel an. Das Spiel beider Mannschaften war von Fehlern und Misserfolgen geprägt. Doch kamen die Gäste aus der Wedemark besser ins Spiel, so dass nach dem ersten Viertel eine minimale 13:16 Führung für den MTV zu Buche stand. Nach einem guten zweiten Viertel, geprägt durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, betrug die Führung der Mellendorfer 9 Punkte. Anschließend machten die Gäste jedoch den Eindruck mit den Köpfen in der Halbzeit geblieben zu sein, denn von Verteidigung war keine Spur mehr zu sehen und im Angriff wurde kein Ball mehr über die Centerspieler an den Korb gebracht, statt dessen wurden überhastete und erfolgslose Distanzwürfe genommen die regelmäßig das Zeil verfehlten. Auf Grund dessen verspielten die Gäste ihre 9 Punkte Führung und liefen plötzlich einem 5 Punkte Rückstand nach, welcher aber bis zum Schluss der regulären Spielzeit egalisiert werden konnte. Fazit des Punkte gleichstandes waren letztendlich 3 Verlängerungen, in denen sich vor allem Ralf Weickert hervorhob, der durch einen Buzzer-Beater von der Drei-Punkte Linie erst den Einzug in die zweite Verlängerung ermöglichte. Durch drei schnelle Gegenstöße durch Ralf Weickert konnten sich die Mellendorfer in der dritten Verlängerung vorentscheidend auf 91:84 Punkte absetzen. Diese Führung hielten die Gäste bis zum Spielende und feierten nach 55 Minuten effektiver Spielzeit einen 96:90 Sieg.