Unnötige Niederlage zum Punktspielstart

Nach einer intensiven Vorbereitung und dem „Einbau“ von sieben neuen, jungen Spielern in den Kader des MTV, unterlag das Team von Neu-Trainer Oliver Gaglin unnötig mit 1:3 beim FC Neuwarmbüchen. Der Abgang der erfahrenen, gestandenen Spieler Zimmermann, Lukasik, Eggers und Kröning, soll mit drei jungen Spielern aus der A-Jugend vom TSV KK oder drei neuen talentierten Spielern vom 1. FC Brelingen aufgefangen werden.
Dazu kommen noch zwei bis drei „Eigengewächse“ aus der 2. Herren oder A-Jugend. Die erste halbe Stunde wurde dann auch vom MTV bestimmt. Man sah den Willen der jungen Mannschaft und die technische Überlegenheit. Das Manko war allerdings einmal mehr die Chancenverwertung. Fünf bis sechs Torchancen, ohne allerdings eine zwingende dabei zu haben, wurden unter anderem durch Kobusch, Jago und Tiedtke ausgelassen. Wie aus heiterem Himmel nach einem Standard dann das 1:0 für Neuwarmbüchen. Nach einer Freistoßhereingabe und einer Kopfballabgabe, schoss Simon Klemm aus sieben Metern hart unter die Latte ein. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt.
Trainer Gaglin stellte nach der Pause, mit der Einwechselung von Slugocki, auf noch mehr Offensive um. In den ersten 15 Minuten neutralisierten sich dann beide Mannschaften, ohne groß Torchancen zu erspielen. Mit einem ärgerlichen Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten (60. und 62. Minute), stand es plötzlich 0:3. Jedes Mal waren unerklärliche Ballverluste im Abwehrbereich der Auslöser zu den Gegentoren. Beim 0:2 schob widerrum Simon Klemm den Ball flach unter Torwart Kreuschner aus zwölf Metern ein und das 0:3 resultierte aus einem Foulelfmeter, verursacht durch Torwart Kreuschner, welcher sich dem Stürmer allein Gegenüber sah. Der Elfmeter wurde im Anschluss sicher durch den Routinier Christian Grapp verwandelt. Nun ging doch bei dem einen oder anderen Mellendorfer Spieler der Kopf nach unten, hatte man doch eigentlich bis dato das Spiel sehr offen gehalten. Trotz allem gab Mellendorf nicht auf und kam dann auch noch in der 75. Minute durch Lüder, nach schöner Kombination mit Slugocki, zum 1:3 Anschlusstreffer. Der MTV versuchte es weiter, jedoch zeigte sich nun auch die Routine der abgeklärten Neuwarmbüchener Mannschaft. Zwingende Torschancen wurden, trotz Feldüberlegenheit, nicht mehr heraus gespielt. Unter dem Strich eine Niederlage zum Auftakt, welche durchaus hätte vermieden werden können. Am kommenden Sonntag stellt sich, der zum Titelfavoritenkreis gehörende, TSV Arpke in Mellendorf vor, wo der MTV sicherlich auch stark gefordert sein wird.
Aufstellung: Kreuschner, Dikutz, Burblies, Puls, Kociszewski, Klemmt (70. Dudat), Lüder, Kobusch, Jago, Tiedtke, Brachthäuser (45. Slugocki).