Verdienter Auswärtserfolg

SC Wedemark gewinnt in Kleinburgwedel

(cs). Am zweiten Spieltag der 1. Fußball-Kreisklasse 1 war der SC Wedemark zu Gast beim TSV Kleinburgwedel und wollte nahtlos an den Auftaktsieg gegen den MTV Ilten anknüpfen.
Von Beginn an entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, in dem der TSV zwar mehr Spielanteile hatte, diese optische Überlegenheit zunächst jedoch nicht in klare Torchancen ummünzen konnte. Besser machten es die Wedemärker, die in der 23. Minute nach einer zielgenauen Flanke Lars Meyers durch einen Kopfball von Finn Seyer in Führung gingen. Nur vier Minuten später klingelte es wieder im Kasten der Gastgeber: Wedemark schaltete nach Ballgewinn schnell um und brachte den Ball in die Spitze zu Jannik Meyerhof, der einen Gegner umkurvte und den Ball zum 2:0 versenkte. Es dauerte nur weitere vier Minuten ehe aus dem Doppel- ein Dreierschlag wurde. Meyerhof schlug einen Eckball an den zweiten Pfosten, wo Seyer wieder unbedrängt hochstieg und zum 3:0 einköpfte.
Doch trotz dieser drei schnellen Gegentore gab sich Kleinburgwedel nicht auf und spielte weiter engagiert nach vorne. So hatte wenige Minuten vor der Pause Sven Kauffmann den Anschlusstreffer auf dem Fuß, vergab jedoch freistehend vor dem Tor. Doch als wäre das alles noch nicht genug, fiel kurz vor der Pause auch noch das 4:0 für den SC Wedemark. Nach einer Hereingabe von der linken Seite verpasste Meyer knapp den Ball, doch der Kleinburgwedeler Verteidiger hämmerte ihm den Ball an den Kopf, von wo dieser seinen weg ins Netz fand.
Trotz des deutlichen Spielstands blieb die Partie auch im zweiten Durchgang von rustikalen Zweikämpfen geprägt, weil die Gastgeber Moral zeigten und sich weiterhin nicht aufgaben. Wedemark beschränkte sich nun vollends auf das Kontern, wodurch weitere hochkarätige Möglichkeiten heraussprangen, die jedoch allesamt ungenutzt blieben. Auf der anderen Seite konnte sich Marius Mohlfeld im Tor des SC Wedemark auch einmal auszeichnen, als er einen strammen Distanzschuss noch an die Latte lenkte. Unterm Strich steht ein verdienter Auswärtserfolg für den SCW, der aber sicherlich zu hoch ausfiel. Mit sechs Punkten (7:1 Tore) rückt der SCW vor auf den dritten Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag ist er zu Gast beim TSV Otternhagen zur zweiten Runde des Kreispokals.
Aufstellung SCW: Mohlfeld - Krampe, D.Bleikamp - Zimmermann, Schneevogt - T. Bleikamp, Küster, Cabanis, Meyer (73. Hergemüller) - Seyer, Meyerhof.