Vier-Punkte-Wochenende für ESC

Spieler vom ESC Wedemark Scorpions freuen sich über den Sieg gegen die Harzer Falken. Foto: K. Hölscher

Scorpions schicken Falken mit 5:4 zurück in den Harz

Der ESC Wedemark Scorpions gewinnt sein erstes Heimspiel in der aktuellen Saison gegen die EC Harzer Falken mit viel Kampf und Leidenschaft 5:4 (2:1/2:3/1:0).
Am vergangenen Freitag waren die EC Harzer Falken zu Gast im heimischen Eisstadion (Hockeyzentrale Ice-House) in Mellendorf. Dass dieses Spiel keine leichte Aufgabe für den ESC Wedemark werden sollte, war den Verantwortlichen im Vorfeld bewusst. Bereits in der Vorbereitung trafen beide Teams aufeinander, damals gingen die Harzer Falken mit 7:3 als Sieger vom Eis.
Dass das Ergebnis aus dem Vorbereitungsspiel jedoch nicht richtungsweisend werden sollte zeigte der ESC Wedemark eindrucksvoll. Bereits in der vierten Minute gingen die Wedemärker durch Michael Budd in Führung. Nach den ersten 20 Minuten lautete der Spielstand dann 2:1 für den ESC. Nach einem durchwachsenden zweiten Drittel mit vielen ungenutzten Chancen, hieß es 4:4. Dank eines starken Lukas Müller im Tor der Wedemärker und einer nie aufgebenden Mannschaft gewann der ESC Wedemark Scorpions verdient mit 5:4.
Am Sonntag war der ESC Wedemark dann zu Gast bei dem EHC Timmendorfer Strand 06. Frei nach dem Motto „schießt du vorne keins, bekommst du hinten eins“, verlor der ESC die Partie mit 4:5 nach Verlängerung.
Am kommenden Sonntag, 18. Oktober, um 18.30 Uhr, trifft der ESC im heimischen Eisstadion (Hockeyzentrale Ice-House) dann auf Fass Berlin. Bereits zum Saisonauftakt konnte der ESC schon drei Punkte gegen die Berliner einfahren.