Volleyball: Helstorfer Kreisliga-Mädels holen ersten Punkt gegen TuS Wunstorf

Die Volleyballerinnen der Kreisliga: Debbie Wunderlich (stehend von links), Lena Bruns, Riccarda Wolf, die Trainerin Kirsten Bruns und Julia Litinski sowie Elisa Bockelmann (sitzend von links) und Pia Rabe.
Am Sonnabend traten die Helstorfer Volleyballerinnen der Kreisliga zunächst gegen den SV Dedensen an. Mit nur sechs Helstorfer Spielerinnen, die teils gesundheitlich angeschlagen waren, ging es in die erste Partie. Die Helstorferinnen taten sich schwer im ersten Satz und durch regelrechte Aufschlagserien des SV Dedensen hatten die Germanen das Nachsehen. Der SV Dedensen siegte mit 2:0 Sätzen und 16:50 Punkten.
Mit Beginn des zweiten Spiels gegen TuS Wunstorf stand nun eine „andere“ Helstorfer Mannschaft auf dem Feld. Einige gelungene Aktionen zu Anfang ließen die Mannschaft neue Motivation fassen und durch Julia Litinskis Aufschlagserien setzten sich die Germanen wieder in Szene. Trotz großer Einsatzbereitschaft der Helstorfer, konnten die Wunstorfer den ersten Satz für sich verbuchen mit 25:22 Punkten. Im zweiten Satz überragten die Germanen mit einem taktischen Aufbauspiel und durch die hohe Motivationsbereitschaft gelang der Helstorfer Mannschaft ein 25:22. Im dritten Entscheidungssatz, Tie-Break bis 15 Punkte, rechneten die Germanen nicht mit einer so starken Feldabwehr der Wunstorfer und verloren leider den dritten Satz mit 9:15 Punkten.