Voltigierabzeichenabnahme in Heitlingen

Stolz präsentieren die Voltigierkinder aus Resse und Neuwarmbüchen ihre Urkunden für das Voltigierabzeichen, das sie gerade bestanden haben.

40 Kinder aus zwei Vereinen wurden von den Richtern auf Herz und Nieren geprüft

Im Winterquartier der Voltigierer des Turnclubs Bissendorf fand die Prüfung zu den Voltigierabzeichen Klasse sieben, neun und zehn statt. Knapp 40 Kinder der Vereine RVC Wedemark und RV Neuwarmbüchen wurden in Heitlingen in der Zeit von 10 bis 12.30 Uhr im praktischen Voltigieren sowie in der Theorie zum Voltigieren und im Umgang mit dem Pferd geprüft. Alle Kinder waren gut vorbereitet und haben die Abzeichenprüfung bestanden. Abgenommen wurde die Prüfung von Jennifer Schönwiese und Ursula Glüsing. Während dieser Prüfungstag für die Spielgruppen der beiden Vereine stattfand, beginnt die Vorbereitung für die Prüfungen zum Basispass und die Voltigier-Abzeichen der Klasse drei und vier nach den Osterferien. Die Vorbereitung für die Prüfungen in den höheren Klassen ist umfangreicher und insbesondere der Basispass erfordert zahlreiche Praxiseinheiten. Für die Voltigierer der Vereine beginnt im April dann auch endlich die grüne Saison mit den ersten Turnierstarts in Cremlingen und Lüchow. Zuvor findet in Heitlingen noch ein Trainingstag mit Richtern statt, um den Wettkampfvoltigierern letzte Tipps zum Saisonbeginn mit auf den Weg zu geben. Im RVC Wedemark voltigieren derzeit insgesamt 40 Voltigierer verteilt auf eine Behindertensportmannschaft, eine Spielgruppe, zwei A-Gruppen und ein M-Team. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zum Einzel- oder Duovoltigieren.