Wedemärker Teams schneiden anständig ab

Packende Zweikämpfe wie hier bei den E-Junioren gab es am Wochenende in der Wedemark-Halle zur Genüge. (Foto: S. Birkner)

Endrunde des Sparkassen-Hallenpokals erstmalig in Mellendorf

Mellendorf (sb). Die Fußballabteilung des Mellendorfer TV war am Wochenende erstmals erfolgreicher Ausrichter der Endrunde des Hannoverschen Sparkassen-Hallenpokals. „Es ist schon etwas Besonderes, so etwas ausrichten zu dürfen. Ein derartiges Fußballereignis gibt es hier in der Wedemark nicht alle Tage“, meinte MTV-Fußballobmann und -jugendleiter Rainer Baude am Rande der Endspiele des Turniers, bei dem über 600 Mannschaften von mehr als 100 Vereinen der gesamten Region gestartet waren. Vier Altersklassen (G-, F-, E- und D-Junioren) hatten seit Oktober in Vor- und Zwischenrunde ihre 16 Besten ermittelt, ehe anschließend in jeweils vier Semifinals die vier Finalisten einer jeden Jugend ausgespielt worden waren. So waren am Wochenende 30 Teams (pro Altersklasse jeweils vier Mannschaften des oberen und vier des unteren Jahrgangs, allerdings nur zwei Mannschaften der unteren G-Jugend) in Mellendorf am Ball und kämpften um den Titel des Hannoverschen Hallenkreismeisters 2009/2010. Baude, der sich mit dem MTV im vergangenen Jahr um die Ausrichtung der Finalspiele beworben hatte, war sichtlich stolz auf den Verlauf des zweitägigen Turniers in der Wedemark-Halle. „Zusammengerechnet waren am Wochenende rund 1500 Zuschauer in Mellendorf“, so der Turnierorganisator. Auch wirtschaftlich war die Turnierausrichtung also ein voller Erfolg für den MTV. Die beiden Wedemärker Mannschaften, die es bis in die Endrunde des fünfmonatigen Turniers geschafft hatten, schnitten am Wochenende gut ab. Während die F-Jugend-Mannschaft des 1. FC Brelingen sich seit Sonntag als zweitbeste Hallenmannschaft der Region bezeichnen darf, errang das zweite Team des SC Wedemark in der Konkurrenz der unteren F-Junioren einen ebenfalls hervorragenden dritten Platz. Die Platzierungen des Sparkassen-Hallenpokal-Finals im Überblick: Untere D-Junioren: 1. TSV Godshorn III, 2. SG Thönse/Wettmar/Kleinburgwedel/Fuhrberg II, 3. Heesseler SV II, 4. TSV Havelse V. Obere D-Junioren: 1. Heesseler SV, 2. SC Langenhagen, 3. Tsv Havelse, 4. MTV Meyenfeld.
Untere E-Junioren: 1. 1. FC Wunstorf VI, 2. Heesseler SV IV, 3. Heesseler SV III, 4. TSV Krähenwinkel/Kaltenweide II. Obere E-Junioren: 1. JSG Bordenau/Poggenhagen, 2. FC Rethen, 3. MTV Engelbostel/Schulenburg, 4. SV Germania Grasdorf. Untere F-Junioren: 1. SG Pattensen/Kolding II, 2. SC Langenhagen II, 3. SC Wedemark II, 4. MTV Meyenfeld. Obere F-Junioren: 1. TSV Stelingen, 2. 1. FC Brelingen, 3. TSV Isernhagen, 4. TUS Garbsen.
Untere G-Junioren: 1. SG Pattensen/Kolding II, 2. FC Springe II. Obere G-Junioren: 1. SV Arnum, 2. TSV Godshorn, 3. MTV Meyenfeld, 4. SC Langenhagen.