Wedemark wird zum Phänomen

Kampfstark: Ein Wedemärker, hier im Spiel gegen Kleinburgwedel, kann sich gegen gleich drei gegnerische Spieler durchsetzen. (Foto: S. Birkner)

Wichtiger Punktgewinn für den SVW in Lehrte

(sb). Die erste Fußball-Herrenmannschaft des SC Wedemark wird immer mehr zum Phänomen. Nach verkorkster Hinrunde und dem daraus resultierenden vorletzten Tabellenplatz im Winter eilt die Mannschaft derzeit von Punktgewinn zu Punktgewinn. So konnten die Abstiegsränge bereits in der vergangenen Woche nach dem 5:3-Sieg über den TSV Kleinburgwedel verlassen werden. Diese Entwicklung bestätigte die Mannschaft von Michael Gaus am Wochenende: Beim Tabellenzweiten SV 06 Lehrte, wo es vom Papier her nicht viel zu holen gab, punktete das Team unerwartet mit einem 1:1-Unentschieden.
Nach dem Erfolg stehen die Bissendorfer nun auf dem 14. Tabellenplatz und haben aus 23 Spielen 18 Punkte geholt. Im Jahr 2010 hat die Mannschaft erst ein einziges Spiel (gegen den Tabellenführer TSV Engensen) verloren.. „Wir kämpfen bis zum Schluss, so lange, wie rechnerisch noch etwas möglich ist“, hatte sich Gaus schon zu Anfang der Rückrunde geäußert. Am gestrigen Dienstag reiste die Mannschaft des SC Wedemark zur Auswärts-Nachholpartie beim TSV Arpke; das Ergebnis stand zu Redaktionsschluss noch nicht fest. Am kommenden Wochenende findet das mit Spannung erwartete Wedemark-Derby statt, wenn der SCW den Mellendorfer TV empfängt. Anstoß auf dem Bissendorfer Sportplatz ist um 15 Uhr.