Weibliche A-Jugend versöhnt

Die Mellendorfer Handball-A-Jugend mit Trainer Andreas Junga. Foto: U. Koppelmann

MTV-Handball-Mädchen beenden Saison mit einem Sieg

(uk). Die weibliche Handball-A-Jugend des Mellendorfer TV hat im letzten Punktspiel der Saison für einen versöhnlichen Abschluss gesorgt. Ausgerechnet gegen das Team, das bis dato als Angstgegner eingestuft wurde zeigten die Mellendorferinnen ihre beste Saisonleistung. Gleich mit 29:17 besiegte der MTV die SG Gronau/Barfelde, gegen die es zuletzt nur Pleiten gegeben hatte. Am Ende stehen beim MTV in der Regionsoberliga aber deutlich mehr Niederlagen als Siege zu Buche (allerdings auch, weil mit dem TSV Neustadt eine Mannschaft kurz vor dem Ende der Saison abgemeldet wurde, die der MTV zwei Mal besiegt hatte). Oftmals verkauften sich die MTV-Mädels dabei aber unter Wert. Denn mit Ausnahme der Partie bei Staffelmeister HSV Nordstars konnten die Mellendorferinnen im Saisonverlauf alle Spiele offen gestalten, zogen nur wiederholt den Kürzeren, weil sie sich immer wieder mal unerklärliche Schwächephasen leisteten, in denen die Gegnerinnen sich entscheidend absetzen konnten. In der Abschlusstabelle belegt die Mannschaft von Trainer Andreas Junga, die in fast allen Begegnungen durch Spielerinnen aus der B-Jugend unterstützt wurde, so mit ihren 11:21 Punkten Rang sieben.