Wie gewonnen - so zerronnen

MTV-Handballer mit Auftaktniederlage

Wie gewonnen - so zerronnen
MTV-Handballer mit Auftaktniederlage

(uk). Zum Saisonstart empfing die 2. Herren des Mellendorfer TV mit dem Garbsener SC III ein für die Mellendorfer bisher unbeschriebenes Blatt. Die Gäste stellten die etwas erfahrenere Mannschaft, strahlten aber zu Beginn wie auch der MTV vor allem im Angriff wenig Sicherheit aus. Nach acht Minuten waren beim Stand von 2:1 gerade mal drei Tore gefallen, was zu einer Garbsener Auszeit führte. Die nutzte MTV-Coach Andreas Junga offensichtlich besser als sein Gegenüber, denn die Mellendorfer, die schon zuvor gut kombiniert aber das Tor nicht getroffen hatten, konnten sich eine 9:6-Führung erarbeiten. Zur Pause war der Vorsprung dann aber auf ein Tor geschrumpft (11:10). Immerhin führte der MTV da noch, was sich jedoch im Verlauf des zweiten Spielabschnitt ändern sollte. Bis zum 15:15 verlief die Partei noch ausgeglichen, doch dann zogen die Gäste auf 16:20 davon. Ein Rückstand, dem die Mellendorfer bis zum Ende vergeblich hinterherliefen. Letztlich ging Garbsen mit 24:20 als verdienter Sieger vom Platz, während die Mellendorfer nach Aussage von Trainer Junga ob ihrer Leistung nach der Pause froh sein können, nicht deutlicher verloren zu haben. Die Niederlage im ersten Spiel sollte ein Schuss vor den Bug zur rechten Zeit gewesen sein und zu der Erkenntnis geführt haben, dass der Weg zum angestrebten Klassenerhalt ein steiniger werden könnte. Es spielten: Die Torhüter Christian Cohrs und Christian Voltmer sowie Hubert Diekmann (3 Tore), Malte Bormann, Robert Bischof (2), Joachim Biedenstein (1), Alexander Ardalan (2), Jens Muthig, Maximilian Ewers (3), Lars Baumgarte (4), Christoph Knibbe, Alexander Ewers (4), Tilmann von Campenhausen (1)